Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Hinweis
9.2010




Chur : Zeichnung - 3 Positionen


von: Gisela Kuoni

  
Othmar Eder · Zwei Frauen, 2009, Zeichnung auf Papier, 86 x 93 cm


Der Kunstraum Sandra Romer wird drei Jahre alt. Aus diesem Anlass zeigen drei verschiedene Generationen im selben Medium der Zeichnung ihre sehr unterschiedlichen Positionen: Othmar Eder (*1955), Monica Ursina Jäger (*1976) und Miriam Sturzenegger (*1983).
Othmar Eder ist in der Ausstellung mit gross­formatigen Bleistiftzeichnungen von malerischer Ausstrahlung vertreten. Seine mitunter verwirrenden Motive schöpfen aus einem Fundus an Erinnerungen, die jähen Bildausschnitte sind präzis und poetisch zugleich, die Menschen oder Naturszenen wirken exakt wie fotografische Abbilder. Monica Ursina Jäger verwendet Tusche, zeichnet und malt auf grosse Blätter, «erfindet» Landschaften und durchsetzt diese mit architektonischen Elementen. Soziale Aspekte mit einer im weitesten Sinne politischen Dimension zeichnen ihre Werke aus. Miriam Sturzenegger arbeitet installativ. Ihre aufs Papier getasteten fragilen Formen verschmelzen mit den frei im Raum zusammengefügten Stellwänden, auf die sie appliziert sind, zu einer ungewöhnlichen, veränderlichen Installation. Zeichnungen unter Glas, in Vitrinen aufgereiht, bilden einen wunderbaren Kontrast zum etwas morbiden Ambiente der Remise im Hof der Galerie.

Bis: 02.10.2010



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 9  2010
Ausstellungen Othmar Eder, Monica Ursina Jäger, Miriam Sturzenegger [03.09.10-02.10.10]
Institutionen KunstraumSandraRomer [Chur/Schweiz]
Autor/in Gisela Kuoni
Künstler/in Monica Ursina Jäger
Künstler/in Othmar Eder
Künstler/in Miriam Sturzenegger
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=100829181223AA3-23
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.