Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Hinweis
12.2010




Bern : Daniele Buetti, Patrick Lo  Giudice und Venske & Spänle


von: Konrad Tobler

  
Venske & Spänle · smoerf, 2010


Gruppenausstellungen sind, bekanntlich, nicht immer ohne Probleme - weil zusammengefügt wird, was nicht im Hinblick auf dieses Ziel gedacht war. Die aktuelle Ausstellung in der Galerie Rigassi verbindet ebenfalls Verschiedenstes: den dekonstruierten Glamour, mit dem Daniele Buetti (*1955, Fribourg) arbeitet, die an Barbara Kruger erinnernden, mit Wachs überzogenen Fotografien von Partrick Lo Giudice (*1959, Zürich) und die glatten biomorphen Marmorskulpturen von Venske & Spänle (*1971, Berlin/1969, München). Das Verbindende ist formal festzumachen: im Spiel mit der Oberfläche. Buetti zerlöchert das Glatte, lässt ein Model etwa weisse Tränen weinen. Lo Giudice zeichnet Bilder weich, die beim näheren Hinsehen alles andere als weich sein können, so etwa wenn er Fotografien von Mafia-Opfern verwendet. Venske & Spänle schliesslich bearbeiten und polieren den Marmor so, dass dieser weich wirkt und in seiner Härte an Kunststoff denken lässt. Bei allen dreien schlägt der formale Umgang inhaltlich in eine spannende Auseinandersetzung mit Sein und Schein um. Bei aller Differenz ergibt sich so eine Einheit, die zu überzeugen vermag und das Problem der Gruppenausstellung elegant umgeht.

Bis: 23.12.2010



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 12  2010
Ausstellungen Daniele Buetti, Patrick Lo Giudice, Venske&Spänle [10.11.10-23.12.10]
Institutionen Galerie SOON [Bern/Schweiz]
Autor/in Konrad Tobler
Künstler/in Daniele Buetti
Künstler/in Patrick Lo Giudice
Künstler/in Venske & Spänle
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=101218114819O2I-22
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.