Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Hinweis
12.2010




Düsseldorf : Der rote Bulli


von: Cynthia Krell

  
Stephen Shore · Church Street and Second Street, Easton, Pennsylvania, June 20, 1974 Courtesy 303 Gallery, New York


In der Ausstellung "Der rote Bulli. Stephen Shore und die Neue Düsseldorfer Fotografie" im NRW-Forum wird ein Querschnitt der Arbeiten Shores aus den Siebziger- und Achtzigerjahren gezeigt. Diese werden mit Werken von Schülern der Düsseldorfer Fotografen Bernd und Hilla Becher in einen aufschlussreichen Dialog gebracht. Die Ausstellung gliedert sich in drei thematische Abteilungen. So werden unter der Kategorie "Konzepte" einzelne Gebäudetypologien von Bernd und Hilla Becher wie "Fachwerkhäuser des Siegerlands", 1971/72, Shores konzeptuellen Arbeiten gegenübergestellt. Die profanen Motive aus der Konsum- und Alltagskultur, die Shore in Farbfotografien festhält, prägen auch Thomas Ruffs fotografische Reihe "Interieur", Candida Höfers Milieustudie "Türken in Deutschland", 1979, oder Simone Niewegs Serie "Warengeschäfte". Einen weiteren Schwerpunkt bildet Shores Fotoreihe "Uncommon Places", 1982, welche unspektakuläre Aufnahmen von Kreuzungen, Tankstellen, Motels, Wohnhäusern und Porträts zeigt. Hier wurde das Konzept beispielsweise von Elger Esser auf deutsche Stadtlandschaften übertragen oder es inspirierte Fotografen wie Boris Becker, nach Amerika zu reisen. Die Ausstellung betritt damit fotohistorisches Neuland und macht die Einflüsse der New Color Photography visuell nachvollziehbar.

Bis: 16.01.2011



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 12  2010
Ausstellungen Stephen Shore [11.09.10-16.01.11]
Institutionen NRW-Forum Kultur und Wirtschaft [Düsseldorf/Deutschland]
Autor/in Cynthia Krell
Künstler/in Stephen Shore
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=101218114819O2I-26
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.