Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Hinweis
12.2010




Solothurn : Freispiel


von: Isabel Friedli

  
Barbara Wiggli · Ohne Titel, 2009, Hammerschlaglack auf Holz, 18,5 x 85 x 58 cm


Das zum zweiten Mal durchgeführte, vom Kunstverein realisierte Projekt "Freispiel" bietet vier mit Solothurn verbundenen Kunstschaffenden den Spiel- und Freiraum für einen Auftritt im erweiterten Feld einer konzentrierten Gruppenausstellung. Austragungsort ist das Graphische Kabinett des Kunstmuseums, die Spielzeit verläuft zeitlich parallel zur Jahresausstellung. Angesiedelt im Umraum und Einzugsbereich dieser jederzeit sehenswerten, wenn auch sehr viel mehrstimmigeren Veranstaltung, können im Rahmen des "Freispiels" die Werkgruppen der vier Mitspieler quasi freigestellt besichtigt werden. Die vier Kunstschaffenden - Verena Baumann, Esther Ernst, Kaspar Flück und Barbara Wiggli - wurden, nachdem ihr Schaffen zuvor bereits aufgefallen war, nach intensiver Vorarbeit mit Atelierbesuchen von einer Projektgruppe bestimmt. So verschieden die vier Positionen hinsichtlich der Arbeitsweise, der Ausrichtung und des Alters sind, zeichnen sich alle durch grösste künstlerische Eigenständigkeit aus. Ein weiteres verbindendes Merkmal ist darüber hinaus die Zeichnung als eine Ausdrucksweise, der bei allen zurzeit eine hohe Wichtigkeit zukommt. Vermittelt über das Medium stellt sich somit wie von alleine ein Zusammenhalt ein.

Bis: 02.01.2011



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 12  2010
Institutionen Kunstmuseum Solothurn [Solothurn/Schweiz]
Autor/in Isabel Friedli
Künstler/in Verena Baumann
Künstler/in Kaspar Flück
Künstler/in Barbara Wiggli
Künstler/in Esther Ernst
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=101218114819O2I-36
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.