Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Artikel
SWISS ART AWARDS 2010




Sarah Hugentobler

Eidg. Preis für Kunst

  
Hilfestellungen (2010) Video


Zwei Menschen sind in einem Raum. Sie sehen sich ähnlich. Eine Stimme spricht von Zeit, dem Männlichen und Weiblichen und von Rollenspiel. Die Menschen geben sich Mühe, alles zu verstehen. Die Stimme kommt von dem Mann auf dem Bildschirm. Er schickt die Menschen nach hinten und sagt: «Lass es einfach zu.» Sie versuchen es. Aber es geht nicht recht. Plötzlich geschieht etwas und sie kommen aus dem Takt. Sie schauen sich an. Als sie wieder vor dem Bildschirm stehen, pendeln sie sich wieder in ihre anfänglichen Verhaltensweisen ein. Aber es könnte sein, dass sie nicht mehr alles verstehen wollen, was der Mann sagt.

Quellenangabe: Tonspur: Sätze aus der Hör-CD «Ruhe» von Ursi Spaltenstein. Bildspur mit Mann: Aus den YouTube-Videos «Obertöne singen lernen in 3min» und «Zwei Melodien in einer Stimme – Obertongesang aus Berlin» von Miroslav Grosser


1981 Geboren in Frauenfeld
Lebt und arbeitet in Bern

Künstlerische Biografie
2003-2004 Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich (HGKZ), Vorkurs
2006-2009 Hochschule der Künste Bern, Bachelor Fine Arts

Gruppenausstellungen
2007 Clins d'oeil, Schauraum Bern
2008 Haus zur Wasserquelle, Ausstellung/Performance mit Theaterbüro Schauwerk, Schaffhausen
2009 Mit Aussicht, Diplomausstellung, Kunsthaus Langenthal
2009 Ausstellung Kunstpreis Nationale Suisse, Kunsthaus Baselland, Muttenz
2010 Ausstellung Berliner Atelierstipendium Kt. Thurgau, Zecchinel Zentrum, Tägerwilen



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 14  2010
Künstler/in Sarah Hugentobler
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=110207105430RAO-11
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.