Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Artikel
SWISS ART AWARDS 2010




Brigitta Kuster

Eidg. Preis für Kunst

  
À travers l'encoche d'un voyage dans la bibliothèque coloniale (2009) Notes pittoresques, DV, 25' Zusammen mit Moise Merlin Mabouna, im Rahmen des Projektes «Choix d'un passé. Traits d'union»


Entkolonisierung, 3-Kanal-Videoinstallation, HDV, 5'26", Loop
2010 sind es 50 Jahre, seit 17 afrikanische Kolonien die Unabhängigkeit erlangt haben. Eine Art Bestandsaufnahme eines halben Jahrhunderts Entkolonialisierung im deutschsprachigen Raum mittels eines Bibliotheks-Zettelkataloges, zum Stichwort «Entkolonisierung» als Folge von Stills «geblättert». Auf der Tonspur ein Ausschnitt aus Alain Robbe-Grillets «nouveau roman» La Jalousie, der explizit gegen das Narrativ, die Tiefe, den Humanismus und die Tragik anschreibt. Im Blick Bananenplantagen irgendwo in einer Kolonie. Kein eigentliches Agens, sondern Ding-Konstellationen, deren akribische Registrierungen die Form des Romans in eine Art Inventarisierungsprozess verwandeln.


1970 Geboren in Thalwil
Lebt und arbeitet in Berlin und Zürich

Künstlerische Biografie
1990-1994 Hochschule für Gestaltung und Kunst Luzern
1994-1995 Assistenz in der Shedhalle, Zürich

Gruppenausstellungen
2006 Swiss Art Awards, Messezentrum Basel
2009 Randzonen der Bilder, Kunsthaus Dresden
2010 Die Gegenwart des Anderswo im Jetzt, Festival Theaterformen, Braunschweig
2010 Verhandlungssache, Kunstpavillon Innsbruck
2010 Forum Expanded Berlinale

Auszeichnungen / Preise
2006 Eidgenössischer Preis für Kunst



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 14  2010
Künstler/in Brigitta Kuster
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=110207105430RAO-17
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.