Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Artikel
SWISS ART AWARDS 2010




Pe Lang

Eidg. Preis für Kunst

  
Moving objects no 140-151 (2010) Gear motors, 2 disc magnets, 10 000 steel spheres (3 mm)


"Moving objects” generate a variety of movements deriving from the same structure. Each "object” consists of two identical prepared motors, facing each other and rotating in opposite directions at equal speed.


974 Geboren in Sursee
Lebt und arbeitet in Berlin und Zürich

Künstlerische Biografie
1989-1993 Berufslehre, Sursee, Eidg.dipl. Elektromonteur

Einzelausstellungen
2005 Kunstraum, Aarau
2006 Stadtgalerie, Bern
2007 Espacio Menosuno, Madrid
2007 Die Schachtel, Mailand
2008 Gosia Koscielak Gallery, Chicago
2008 Elektroni[k], Bon Accueil, Rennes
2009 Falling Objects, Växjö Art Hall, Växjö

Gruppenausstellungen
2007 Swiss Art Awards, Messezentrum Basel
2008 Lucid Fields, ISEA 2008, Singapur
2009 Swiss Art Awards, Messezentrum Basel
2009 Sounds to Tabakalera, Tabakalera, San Sebastian
2009 Unpredictable Forms of Sound and Motion, bitforms Gallery, New York
2010 Durch die Wand, Kunsthaus L6, Freiburg
2010 Energy, AV Festival 10, Hatton Gallery, Newcastle

Auszeichnungen/Preise
2005 Sitemapping/Mediaproject, Bundesamt für Kultur
2007 Artists in labs residency, Bundesamt für Kultur/ZHdK
2008 Sitemapping/Mediaproject, Bundesamt für Kultur
2009 Eidgenössischer Preis für Kunst



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 14  2010
Künstler/in Pe Lang
Link http://www.pelang.ch
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=110207105430RAO-18
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.