Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Hinweis
4.2011




Aarau : Manon - Hotel Dolores


von: Annelise Zwez

  
Manon · Hotel Dolores, 2009/10, Diptychon, Foto auf Alu, je 186 x 129 cm © ProLitteris


Einst war sie ‹La dame au crâne rasé›. Jahrzehnte später erinnerte sie sich ihrer Zeit als ‹Miss Rimini›, und jetzt irrlichtert sie durch die abgetakelten Räume des ‹Hotel Dolores›. Keine Schweizer Künstlerin vermag die Wehmut ob der verlorenen Jugend so melancholisch, so nüchtern und so erotisch zugleich in Fotografie zu übertragen wie Manon (*1946). Seit zwei Jahren sind ihr die leerstehenden Hotels im einstigen Bäder-Zentrum der Aargauer Stadt Baden Arbeitsort. Scheinwerfer leuchten zerfallende Zimmer aus, Badezimmer-Armaturen erinnern an ferne Zeiten, Spuren aus dem eigenen Künstlerleben verwandeln das Fremde in Eigenes. In nur gerade vier der gut dreissig Grossformate inszeniert Manon sich selbst, und doch ist sie omnipräsent: durch die Integration von Drucken früher Arbeiten, durch Utensilien aus Inszenierungen - vom Zirkel bis zur Offiziersmütze - vor allem aber durch ihren Blick. Manon verbindet Schmerz und Lachen meisterlich und sagt klar: «Die Zeit ist knapp», erinnert an Liebesbriefe, die hier einst geschrieben wurden, und lässt die Töne ihrer Handharmonika bildlich durch die hallenden Räume scheppern. Insgesamt sind bis heute 170 Aufnahmen entstanden; das Aargauer Kunsthaus zeigt - fast zu versteckt - eine erste Auswahl.

Bis: 25.04.2011



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 4  2011
Ausstellungen Thomas Hirschhorn, Manon [29.01.11-25.04.11]
Video Video
Institutionen Aargauer Kunsthaus [Aarau/Schweiz]
Autor/in Annelise Zwez
Künstler/in Manon
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=1103251300039AA-17
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.