Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Hinweis
5.2011




Dortmund : Barbara Breitenfellner


von: J. Emil Sennewald

  
Barbara Breitenfellner · Traum einer Ausstellung, 2011, Installationsdetail © ProLitteris


Die Räume der ehemaligen Union-Brauerei sind eine Landmarke. Auf den sieben Etagen des Zentrums für Kunst und Kreativität braucht's jetzt Mut zu Untiefen, um die gewünschten Impulse für Stadt und Region zu erhalten. Der Hartware Medien Kunstverein ist aus der Phönix-Halle hierher umgezogen. Zur Einweihung lädt Inke Arns die Berliner Künstlerin Barbara Breitenfellner (*1969) zu einer ersten Monografie. Sie raut nun die glatte White-Cube-Optik des Innenausbaus mit Träumen auf. Zwei Aufzeichnungen aus ihrem Traumtagebuch hat sie in jeweils einer Raumhälfte realisiert. Der Besucher tritt «backstage» zwischen die Installation, sieht Kabelgewirr, Holzgerüste, Restwände ehemaliger Ausstellungen. Angelockt von Show-Gelächter und flackerndem Licht tritt er ein: Ölschinken hängen über Kopf, ein Schrott-Porsche steht auf einer schiefen Ebene mit psychedelischem Teppichmuster, und Joseph Beuys reckt im Gorillakostüm siegreich die Arme. In subtilen Eingriffen mit perfiden Provokationen verdichtet Breitenfellner Nachbilder der Kunstgeschichte. Ein kollektives Gedächtnis-Bild jagt das andere, Erotik mischt sich mit Ironie, wie das Ikarus-Gemälde, das auf dem Kopf hängt, den Stürzenden zum Aufsteiger macht. Vertiefungen, Übertragungen, Entstellungen - Breitenfellners Traum einer Ausstellung ist eine Landmarke in der Bilderwelt.

Bis: 05.06.2011



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 5  2011
Ausstellungen Barbara Breitenfellner [12.03.11-05.06.11]
Institutionen Hartware MedienKunstVerein [Dortmund/Deutschland]
Autor/in J. Emil Sennewald
Künstler/in Barbara Breitenfellner
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=110506110518P8E-20
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.