Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Hinweis
5.2011




Porrentruy : Beat Lippert


von: Annelise Zwez

  
Beat Lippert · Nike von Samothrake, 2010, C-Print, 50 x 75 cm


Als das Floss von Beat Lippert (*1977) mit der ‹Nike von Samothrake› aus dem Louvre als kostbare Fracht in Le Havre ankam und ein Sturm sie zerschlug, dachte der Künstler, ‹Extase en Aval› (die Verzückung auf dem Weg zum Meer) sei gescheitert. Die Fahrt mit der Siegesgöttin (aus Papiermaché) war ein Abenteuer. Doch von allem Anekdotischen befreit, zeigt das Video jetzt jene Abstraktion, die der Künstler konzeptuell anstrebte. Der Steinbildhauer mit Archäologie-Erfahrung war seinerzeit geschockt - als er angesichts von Warhol, Dada und Fluxus erkannte, dass nicht die Form Kunst ist, sondern ihr Transfer. Seither - und nach entsprechender Kunstausbildung in Genf - steht das Museum respektive die Rekontextualisierung von Kunst und Geschichte im Zentrum; ernsthaft und ironisch zugleich. Der Parcours in les halles beginnt mit Zeichnungen. Zu sehen sind mit Plastik eingepackte Figuren, deren Ummantelungen wie Skulpturen über Skulpturen wirken. Was gilt? Lippert denkt weiter: Eine Marmorskulptur materialisiert nur das Tuch, unter dem - vielleicht - einmal eine Statue lagerte (oder nur ein Obdachloser?). Ein Video-Still an der Wand zeigt den Künstler, wie er durch den Louvre rennt, just unterhalb der Original-Nike; es weist fast schon subversiv auf die folgende Projektion des Videos ‹Extase en Aval›.

Bis: 15.05.2011



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 5  2011
Ausstellungen Beat Lippert [03.04.11-15.05.11]
Institutionen Espace d'art contemporain (les halles) [Porrentruy/Schweiz]
Autor/in Annelise Zwez
Künstler/in Beat Lippert
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=110506110518P8E-34
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.