Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Hinweis
7/8.2011




Fribourg : Roman Dziadkiewicz


von: Alice Henkes

  
Roman Dziadkiewicz · L'Ile, Diavorführung, 2009


In Polen gehört Roman Dziadkiewicz (*1972), Multimedia-Künstler, Songwriter und gelegentlich auch Kurator, zu den prägenden Figuren der Kunstszene. In Collagen, Installationen und Interventionen verwebt er soziale Situationen mit fiktionalen Elementen. So entwickelte er für eine Ausstellung in Cleve­land/Ohio, 2005, ein Projekt in elf Episoden, das auf Daniel Defoes ‹Robinson Crusoe› Bezug nimmt sowie auf die Eroberung des amerikanischen Kontinents. Dziadkiewicz schlüpfte etwa in die Rolle des Gestrandeten, indem er eine unbequeme Nacht in einem Baum verbrachte. Dieser radikale Einsatz des eigenen Körpers findet sich ebenso wie die Themen Fremde und Okkupation auch in fotografischen Arbeiten wie ‹Insel›, 2009, für die Dziadkiewicz in Schnee und Schlamm wühlt, oder in ‹Werkstatt des Verdeckens›, 2011, wo er gleichsam selber zu einer mit Schuhen bedeckten Insel wird. Eine Arbeit, die den Schamhügel mit Plastikpalmen zum Eiland im hautblassen Meer macht, heisst auch ‹Körper-Insel›, 2009. Die Freiburger Schau zeigt unter dem Titel ‹Hyperästhesie› eine Auswahl dieser Arbeiten. Der Titel, der einen Zustand der Überempfindlichkeit bezeichnet, verweist auf Dziadkiewiczs Interesse an der Wirkung von Bildern, und an ihrer Möglichkeit, den Betrachter mit einem Gefühl von Körperlichkeit zu berühren.

Bis: 16.07.2011


Publikation Atelier Fribourg Nord und Korporacja Ha!art



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 7/8  2011
Ausstellungen Roman Dziadkiewicz [04.06.11-16.07.11]
Institutionen Atelier Fribourg-Nord [Fribourg/Schweiz]
Autor/in Alice Henkes
Künstler/in Roman Dziadkiewicz
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=110624115533HAR-21
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.