Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Hinweis
10.2011




Basel : Künstlerfreundschaften


von: Hans-Dieter Fronz

  
Alexej von Jawlensky · Selbstbildnis, 1911, Öl auf Malkarton, 54 x 51 cm © ProLitteris, Courtesy Stiftung im Obersteg


Der bedeutende Zuwachs war mit Auflagen verbunden. Als die rund 200 Gemälde, Grafiken und Skulpturen zählende Sammlung ‹Im Obersteg› 2004 als Dauerleihgabe an das Kunstmuseum Basel kam, hatte die Stiftung mit dem Museum zuvor ausgehandelt, dass dieses nicht nur 40 wichtige Werke in seine Schausammlung integriert, sondern dass das hochkarätige Depositum auch alle sechs bis acht Jahre in grossen Sammlungsquerschnitten dem Publikum zugänglich gemacht wird. Jetzt, nach sieben Jahren Sammlungspräsenz in Basel, kommt das Kunstmuseum seiner Verpflichtung mit einer thematisch ausgerichteten Überblicksschau nach. Mit rund 100 Bildern und Skulpturen macht ‹Künstlerfreundschaften› die Entstehungsgeschichte der Kollektion anschaulich und liefert gleichzeitig ein Porträt des Sammlers. Der Basler Speditionsunternehmer Karl Im Obersteg hatte die Sammlung von 1916 bis zu seinem Tod 1969 zusammengetragen. Zu vielen Künstlern pflegte er Freundschaften - etwa zu Alexej von Jawlensky, der mit über dreissig Bildern und Zeichnungen einen Sammlungsschwerpunkt bildet. Neben Bildern und Skulpturen von ihm sowie von Amiet, Chagall, Derain, Maillol, Picasso oder Soutine präsentieren die Ausstellung und der Katalog darüber hinaus zahlreiche Zeugnisse seiner Korrespondenz mit Künstlern.

Bis: 16.10.2011



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 10  2011
Ausstellungen Künstlerfreundschaften - Karl Im Obersteg im Dialog [06.08.11-16.10.11]
Institutionen Kunstmuseum Basel/Hauptbau/Neubau [Basel/Schweiz]
Autor/in Hans-Dieter Fronz
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=110925164034AH5-19
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.