Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Artikel
SWISS ART AWARDS 2011


Monika Szewczyk :


Alexandra Bachzetsis

Eidg. Preis für Kunst

  
A Piece Danced Alone (2011) Fotos: Melanie Hofmann


In ihren beiden neuesten Arbeiten kehrt Alexandra Bachzetsis zu den Grundlagen ihrer Praxis zurück (der Darstellung des Subjekts im heutigen, von Medien durchdrungenen Leben) und präzisiert ihre Betonung der Frage nach der Ersetzbarkeit des Menschen, die sich durch den Einsatz von Reproduktionstechniken stellt. Das fundamentale Paradox von «A Piece Danced Alone» besteht darin, dass es für zwei Tänzerinnen - eine brünette (Bachzetsis) und eine blonde (Anne Pajunen) - choreografiert ist, deren fast identische Physis zwei Körper als einen erscheinen lassen, während zugleich jene unbegreifliche Kluft von Stil, Fähigkeit und Stereotyp eröffnet wird, die uns erst zu Individuen werden lässt. Eine ähnliche Logik im umgekehrten Sinne verfolgt das Stück «Rehearsal Ongoing», in dem eine Tänzerin (Bachzetsis) verdoppelt wird: Auf zwei Monitoren werden zwei Aufnahmen der obsessiven Protokolle einer Frau gezeigt, die die minimalen Variationen in dieser endlos perfektionierten Darbietung nachzeichnen. Monika Szewczyk


1974 Geboren in Zürich
Lebt und arbeitet in Basel

Künstlerische Biografie
1995-1997 Dimitrischule, Verscio
1997-1999 Performance Education Program, Leuven, Belgien
2004-2006 Nachdiplomstudium DasArts, Amsterdam

Einzelausstellungen
2004 Murder Mysteries, établissement d'en face, Brüssel
2005 Handwerk, Juliette Jongma Gallery, Amsterdam
2006 Show Dance, De Appel, Amsterdam
2008 Show, Kunsthalle Basel
2009 This Side Up, Perla-Mode, message salon, Zürich
2010 Play, Kunsthaus Glarus

Gruppenausstellungen
2007 If I Can't Dance, I Don't Want To Be Part Of Your Revolution, De Appel, Amsterdam [Kat.]
2008 Shifting Identities, Kunsthaus Zürich [Kat.]
2008 When Things Cast No Shadow, 5th Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst, Berlin [Kat.]
2009 Performance Projekt LISTE 09, Art Basel
2009 The Swiss Cube, Istituto Svizzero, Rom
2010 Performative Structures - New Existentialism Part 1, Alte Fabrik, Rapperswil
2011 Deste Prize exhibition, Museum für Kykladische Kunst, Athen [Kat.]

Auszeichnungen/Preise
2007 Migros Kulturprozent Jubilee Award, Migros Kulturprozent
2009 Werkstipendium der Stadt Zürich
2009 Anerkennungspreis für die Performance «Bluff», Kulturelles.bl



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 14  2011
Autor/in Monika Szewczyk
Künstler/in Alexandra Bachzetsis
Link http://www.alexandrabachzetsis.com
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=111222094455HBA-2
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.