Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Artikel
SWISS ART AWARDS 2011




Manuel Burgener

Eidg. Preis für Kunst

  
Ohne Titel (2011) Holz, Draht, Stuhl Foto: Steve Gorsen


qwertzuiop
asdfghjkl
yxcvbnm


1978 Geboren in Thun
Lebt und arbeitet in Bern und Burgdorf

Künstlerische Biografie
2001-2004 Hochschule der Künste Bern (HKB) (BA Fine Arts)

Einzelausstellungen
2006 stelzen (ohne Sicht), Offspace Laden, Düsseldorf
2006 Gesehen die Dinge, sie hat sie schon gesehen, Kunstmuseum Thun
2006 Erstens: Grenze der Suppe, Marks Blond, Bern
2007 Ab ovo, Marks Blond, Bern
2008 Formsachen, Oktagon, Bern
2010 Kunsthalle Bern
2011 Studio, Antwerpen

Gruppenausstellungen
2008 un processus potentiellement infini, Marks Blond, Bern
2009 Weihnachtsausstellung, Kunstmuseum Bern
2009 Aeschlimann-Corti-Stipendium, Kunstmuseum Bern
2009 M/C/Y, Cité internationale des Arts, Paris
2010 Step in switch over, Kunstraum Düsseldorf
2010 Manuel Burgener, Annina Matter, Jon Merz, Urs Zahn, Fluck|Paulus, Fribourg
2011 Art en plein air, Môtiers



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 14  2011
Künstler/in Manuel Burgener
Link http://www.manuelburgener.ch
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=111222094455HBA-6
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.