Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Hinweis
6.2012




Siselen : Neue Bürgerlichkeit II


von: Alice Henkes

  
Cornelia Jost und Helen Lagger · Usbruch usem Wattehuus, 2012, Video


Der Begriff Neue Bürgerlichkeit, der sich oft in Feuilletonspalten tummelt, klingt nach gebügelten Hemden, ein paar Klassikern im Regal und ordentlichen Guthaben auf der Bank. Hinter der sauberen Behaglichkeit steckt oft genug Furcht. Das legt die Einladungskarte zur Fotoschau der Galerie 25 nahe, die darauf verweist, dass das Ende der Spassgesellschaft nach den Terroranschlägen vom 9.11.2001 eingeläutet wurde. Sicherheitsdenken hat seither Konjunktur. Australische Eigenheimbesitzer verzichten gar auf den Ausblick aus dem Fenster und ersetzen ihn durch einen hohen, öden Sicherheitszaun nur wenige Meter von den Hausmauern entfernt. Valérie Chételat hat diese beklemmende Form von Geborgenheit in einer eindrucksvollen Fotoserie festgehalten. Das Auto als Statussymbol interessiert Margareta Sommer, die in ihren Fotografien vom Genfer Autosalon den Glanz der Lichter und Lacke einfängt, der wie eine Verheissung von Jugend und Selbsterhöhung wirkt. Vinzenz Schwab hat Bewohner Siselens in Ambrotypien, einer Variante der Daguerrotypie, fotografiert. Die Unikatbilder mit leichten Unschärfen verleihen den Porträtierten eine ehrwürdige Aura des Historischen. Im Video ‹Usbruch usem Wattehuus› indes stemmen Cornelia Jost und Helen Lagger sich bunt bestrumpft und quengelig gegen das sterile Leben in der überbehüteten Schutzzone der neuen Bürgerlichkeit.

Bis: 24.06.2012


Performance, 17.6., 15 Uhr



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 6  2012
Ausstellungen Fotografie: Neue Bürgerlichkeit II [03.06.12-24.06.12]
Institutionen Galerie 25 [Siselen/Schweiz]
Autor/in Alice Henkes
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=120525143355MA3-29
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.