Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Editorial
7/8.2012





  
TITELBILD · Pierre Huyghe · Compost Site, Auepark Kassel, 2012. Foto: Werner Egli


«Ich überlegte, ob Träume und Erinnerungen Teil derselben Welt sind - und in der Zukunft zusammentreffen und real werden können?» Wer stellt die Frage? Die Künstlerin Janet Cardiff, deren sonorer Stimme wir per Kopfhörer lauschen und die uns im stillgelegten Hauptbahnhof in Kassel durch ihre privaten Erinnerungen und gleichzeitig zu geschichtlich aufgeladenen Orten führt. Eben noch standen wir vor dem Gleis, von welchem aus vor mehr als einem halben Jahrhundert die Züge nach Theresienstadt losfuhren. Nun sitzen wir in einem Wartehäuschen und lassen uns von der Stimme im Kopfhörer einen Traum erzählen. Dabei verschleifen sich die Grenzen, zwischen dem Eigenen und dem Fremden, dem, was wir hören, was wir wissen und was wir effektiv sehen.
Auch beim Durchstreifen des weitläufigen Aueparks - ebenfalls Teil der dOCUMENTA (13) - sind wir uns nie ganz sicher, in welchem Kontext wir uns grad befinden. Jedes hier als temporäre Spielstätte errichtete Häuschen zieht uns in eine andere Realität. Mal in das beklemmende Leben eines Paars, das über den Verlust ihres Sohnes hinwegzukommen versucht, mal in eine mit merkwürdigen Trophäen ausstaffierte Jagdhütte, mal in zeichnerische Erzählungen aus dem Vietnamkrieg, mal in ein heiteres Sanatorium, in welchem wir unser Leben neu inszenieren können.
Beinahe am äussersten Ende des Parks suchen wir dann nach der Intervention des in New York lebenden Franzosen Pierre Huyghe. Geht es um die Wege, die plötzlich in mannshohen Brennnesseln enden, um die unter den Blättern versteckte Schildkröte, um die altertümliche Skulptur, deren Kopf zur Bienenwabe mutierte oder um die Höhle, die ein Tier in den weichen Waldboden gegraben hat? Das diesjährige Grossereignis gibt einiges zu entdecken und zu entschlüsseln. Das weckt den Verstand, inspiriert und lohnt einen mehrtägigen Besuch. Claudia Jolles



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 7/8  2012
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=120629110250KGK-0
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.