Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Hinweis
7/8.2012




Pfäffikon : Abwehr


von: Thomas Schlup

  
Torpedoboot der US Navy mit Dazzle Camouflage, 2. Weltkrieg, Courtesy Imperial War Museum, London


Abschottung, Täuschung, Flucht, Drohung, Verteidigung, Anpassung und schlussendlich Kooperation - diese sieben Abwehrstrategien bilden den roten Faden der Ausstellung. Sie gibt mittels «Themeninseln» Einblick in die Wechselwirkung von Aktion und Reaktion. So können Pflanzen, obwohl zur Flucht unfähig, sich durchaus gegen ungebetene Gäste zur Wehr setzen. Andere Exponate gehen etwa der Frage nach, ab wann Abschottung zur Isolation wird. Sie beleuchten unser eigenes Immunsystem genauso wie die Schwarmbildung. Und die an kubistische Gemälde erinnernde «Dazzle Camouflage» von Schiffen in den beiden Weltkriegen wird durch Adam Harvey auf ihre Eignung zur Gesichtstarnung untersucht. Es gibt zwei gleichzeitige, aber gegenläufige Bewegungen: Einerseits trachten wir, unsere Privatsphäre mit Barrieren zu schützen; andererseits werden wir in der Öffentlichkeit zunehmend überwacht, geben aber auch selbst immer mehr Informationen über uns freiwillig preis. Der Rundgang, für den genügend Zeit eingeplant werden sollte, führt in einen Zukunftsraum mit einem blendend weissen UFO und endet auf einer das Thema noch einmal spielerisch reflektierenden Galerie. Die in Kooperation mit dem Think Tank W.I.R.E. konzipierte und von NAU szenografisch umgesetzte Ausstellung wird durch ein Rahmenprogramm ergänzt.

Bis: 26.08.2012



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 7/8  2012
Ausstellungen Abwehr [06.05.12-26.08.12]
Institutionen Vögele Kultur Zentrum [Pfäffikon SZ/Schweiz]
Autor/in Thomas Schlup
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=120706140638ADQ-31
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.