Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Hinweis
10.2012




Solothurn : David Rabinowitch


von: Alice Henkes

  
David Rabinowitch · Constructions in 17 Masses and 5 Scales (Sculpture for Hermann Minkowsky), 2012, 350 x 340 cm, Ruukki Stahl © ProLitteris


Die Idee zur Ausstellung, für die das Haus der Kunst erstmals mit dem Kunstverein Solothurn kooperiert, kam vom Künstler selbst. Fasziniert vom Krummturm, der aufgrund seines fünfeckigen Grundrisses schief erscheint, schlug David Rabinowitch (*1943) vor, Arbeiten zum Krummturm zu schaffen. Auch die Jesuitenkirche und St. Ursenkathedrale regten den kanadischen Künstler an, wie die Zeichnungen in der Ausstellung zeigen. Grundrissskizzen verbinden sich mit Darstellungen von Werkzeugen. Darüber liegen Linien von Analemma oder Sternenbahnen, welche die Bewegungen eines Gestirns im Lauf eines Jahres nachzeichnen. Rabinowitch, der sich intensiv mit Perspektive und Raum beschäftigt, sieht darin eine kosmische Strukturierung menschlichen Lebens, die er mit architektonischen Elementen kombiniert. Die Arbeit ‹Constructions in 17 Masses and 5 Scales›, 2012, verbindet astronomische und architektonische Formen und verschiedene Masseinheiten zur Auseinandersetzung mit der Selbst-Verortung in der Welt. In einer Installation auf dem Zeughausplatz baut er den Krummturm massstabsgetreu in einer luftigen Stahlkonstruktion nach, ergänzt mit Sternenbahnen, durch die man, je nach Blickwinkel, die Jesuitenkirche oder die Türme von St. Ursen sieht.

Bis: 21.10.2012



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 10  2012
Ausstellungen David Rabinowitch [19.08.12-18.11.12]
Institutionen Haus der Kunst St. Josef [Solothurn/Schweiz]
Autor/in Alice Henkes
Künstler/in David Rabinowitch
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=1209191213238E2-25
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.