Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Editorial
12.2012





  
titelbild · kaspar müller · 25. Dezember 2011, glaskugeln, kunststoffseil, installation atelier amden


Die Glaskugel auf unserer Titelseite kann vieles bedeuten. Zu- nächst ist sie Teil einer Installation des Künstlers Kaspar Müller, der am 25. Dezember 2011 mit 25 mundgeblasenen Glaskugeln einen Stall in Amden schmückte. Anschliessend lud er dort zu einem Treffen mit Champagner und Konfekt ein.
Dass Kugeln in einem bestimmten Kontext als Weihnachtskugeln gelesen werden, liegt auf der Hand. Doch was unterscheidet eine Kugel im Supermarkt von der in einer Winterlandschaft hoch über dem Walensee? Eigentlich nichts. Doch was sich ändert, ist die Art und Weise, wie wir darüber nachdenken. Zum Wesen von Symbolen gehört deren Mehrdeutigkeit, dass sie für etwas stehen und gleichzeitig darüber hinausweisen. Symbole sind Sprache im ureigentlichen Sinne. Es sind kulturell geprägte Zeichen, die Zugehörigkeit (griechisch: sym = zusammen, bállein = werfen), aber auch Ausschluss bedeuten. Es sind Abkürzungen, Vereinfachungen von komplexen Zusammenhängen.
In einem lesenswerten Essay zum Thema ‹Macht und Ohnmacht von Symbolen›, stellt der Schweizer Philosoph Hans Saner fest: «Wir können Symbole lesen und schaffen, weil wir Symbol sein können. Wir sind es, sofern wir aus einer Idee leben. Auf sie hin öffnen wir uns, und als Offene öffnen wir das Eigensein der Dinge, damit diese uns erinnern, woraus und woraufhin wir leben. Indem die Symbole auf ein anderes weisen, verweisen sie auf uns selbst.» Als Spiegel unserer selbst lassen sie auch die ganze Bandbreite menschlicher Eigenschaften aufscheinen, können tiefgründig oder banal, komplex oder simpel, ehrlich oder verlogen sein.
Der Text von Saner ist kein Plädoyer für einen Symbol-Verzicht, sondern die Aufforderung, Symbole kritisch zu lesen. So möchten wir auch unser Titelbild verstanden wissen. Claudia Jolles



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 12  2012
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=12112309504966N-0
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.