Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Hinweis
3.2013




Solothurn : Müller -b-


von: Roswitha Schild

  
Müller -b- · Satellit 2012, Eisenhaltiger Ton mit «gestrecktem» Porzellan, 420 x 250 mm


Seitdem die Künstlerin Müller -b- (*1951) die Welt ihrer jungen Erwachsenenjahre in und um eine Ostschweizer Keramikmanufaktur im aussichtslosen Abwehrkampf gegen Billigware aus Süd und Fernost hat untergehen sehen, stellt sie einer brutal sich verändernden, auf rein ökonomischen Bedingungen basierenden Wirklichkeit ihr «j'accuse» entgegen. Liess sie ihrem Furor anfangs an «armen» Materialien freien Lauf, reibt sie sich nun am wertvollsten und prestigeträchtigsten aller keramischen Materialien, am Porzellan. Gleichsam als Ver­bildlichung der schon weit fortgeschrittenen Ausbeutung der ihrer Reinheit wegen relativ seltenen Porzellanerde streckt sie - und schwächt damit - das Material, indem sie Verpackungsmaterialien wie Kartonfüllsel in flüssige Porzellanmasse eintaucht, brennt und anschliessend mit rottonigen Abdrucken von Wellkartons oder Abgüssen von Luftpolsterfolien kombiniert. Die vom Einsturz und gleichzeitig vom Davonfliegenden bedrohten Zeichen favelaartiger Behausungen stehen ebenso wie die rudimentären Abbaustätten als Sinnbild einer haltlosen und ausbeuterischen Gesellschaft. Daneben sind in der renommierten, seit 26 Jahren aktiven Galerie für internationale zeitgenössische keramische Kunst einige fotografische Vergrösserungen ihrer frühen Kauarbeiten zu sehen.

Bis: 06.04.2013



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 3  2013
Ausstellungen Müller -b-: unexpected expektations [23.02.13-06.04.13]
Institutionen Kunstforum/Galerie Ch. Abbühl [Solothurn/Schweiz]
Autor/in Roswitha Schild
Künstler/in Müller -b-
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=13022410450221Q-33
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.