Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Hinweis
4.2013




Biel : Artists' artist


von: Alice Henkes

  
Hanna Villiger · Arbeit, 1980-81, 12 C-Prints auf Aluminium, 153x204 cm


Der Begriff artists' artist stammt aus der Musikszene und bezeichnet den Kunstschaffenden, der abseits des Marktes zur Inspiration für andere Künstler wird. Im artist's artist steckt die so idealistische wie elitäre Gegenwelt zur Blockbuster-Ausstellung, die mit grossen Namen grosses Publikum anlockt. Es ist kein Zufall, dass die Bezeichnung Blockbuster von einer breitenwirksamen Kulturgattung wie dem Kino übernommen wurde. Die Kunst sei in der Mitte der Gesellschaft angekommen, heisst es als Erklärung zu den Mega-Schauen. Das Centre Pasquart stellt sich mit seiner aktuellen Schau dezidiert mit dem Rücken zum Mainstream und untersucht den Mythos des artists' artist, der, oft vom breiten Publikum verkannt, für die wahre Kunst wirkt. Direktorin Felicity Lunn zeigt eine Auswahl von 13 internationalen Kunstschaffenden, die zu bestimmten Zeiten, an bestimmten Orten ihre Kolleg/innen inspiriert haben. Charlotte Posenenske, die deutsche Ausnahmefrau unter den Minimalisten, ist ebenso dabei wie die Schweizerin Hannah Villiger, die vor dreissig Jahren mit ihren fotografischen Körpererkundungen schockierte, und Jean-Frédéric Schnyder, der mit kitschigen Motiven gegen alle Kunstregeln anmalt. Die Schau will nicht das Phänomen artists' artist erklären, eher ist sie als interessanter Beitrag zur Rolle der Museen zwischen Kunstschaffenden und Kunstmarkt zu sehen.

Bis: 07.04.2013



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 4  2013
Ausstellungen Artists' artists [03.02.13-07.04.13]
Institutionen Centre Culturel Suisse [Paris/Frankreich]
Institutionen Kunsthaus Centre d'art Pasquart [Biel/Bienne/Schweiz]
Autor/in Alice Henkes
Künstler/in Hannah Villiger
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=130321212239PP2-22
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.