Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Hinweis
7/8.2013




Genf : Falsefakes


von: Alice Henkes

  
Christian Schwager · Villa 1940, Infanterie­bunker, Gland VD, 2001, Inkjet-Print, 80x100 cm ©ProLitteris


Die Ausstellung ‹falsefakes› befasst sich mit dem spannungsvollen Verhältnis zwischen Realität und Fotografie anhand der Werke von rund 80 Fotoschaffenden. Die Frage nach dem Wirklichkeitsgehalt eines Fotos beleuchtet oft auch die Frage, was denn Wirklichkeit ist. Beispielsweise anhand der Villa, die Christian Schwager fotografiert hat und hinter deren Fassade sich ein Infanteriebunker verbirgt: Wie verhält sich hier die etwas sterile Einfamilienhausoberfläche zum militärischen Inhalt? Uriel Orlow fotografierte 2012 während der Demonstrationen auf dem Tahrir-Platz in Kairo. Dabei machte er weniger die Ereignisse selbst zum Gegenstand, sondern vor allem die Frage, wie genau ein ausländischer Beobachter die Vorgänge verstehen kann. Er visualisiert diese Unsicherheit, indem er Personen und Objekte nie direkt zeigt, sondern nur als Spiegelungen in Pfützen. Virginie Otth und Nicolas Lieber legen die Fotografie eines alten Grundbuchs der Familie vor, die Dokumentation eines Dokuments gewissermassen, dem man in dieser Umgebung voll falscher Villen, gefälschter Erinnerungen und retuschierter Schönheiten kaum zu trauen wagt, zeigt sich die Fotografie in dieser sehr anregenden Ausstellung doch als subtile Lügnerin.

Bis: 28.07.2013



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 7/8  2013
Ausstellungen Falsefakes - 50JPG [07.06.13-28.07.13]
Institutionen Centre de la Photographie Genève [Genève/Schweiz]
Autor/in Alice Henkes
Künstler/in Virginie Otth
Künstler/in Uriel Orlow
Künstler/in Nicolas Lieber
Künstler/in Christian Schwager
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=130703120002NVW-31
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.