Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Editorial
10.2013





  
TITELBILD · Ursula Palla · the bird, 2013, Videoinstallation, Videostill, Aufnahmen im Greifvogelpark Buchs/SG, Videoloop 5', o.T.


Eine Schleiereule setzt zum Abflug an - doch trotz ausgebreiteten Schwingen hebt sie nicht ab. Sie ist festgebunden. Und was aussieht wie ein Sternenhimmel, ist das zerhackte Schutzpolster ihrer Käfigwand. Darüber hinaus löst das nachtaktive, scharfsichtige Tier sofort eine Reihe von Bildern aus. Wir denken an den antiken Boten der Weisheit und gleichzeitig an den mittelalterlichen Vogel der Nacht und des Todes.
Um diese metaphorische Ebene ging es der Künstlerin Ursula Palla. Ihr Studienobjekt fand sie im Greifvogelpark Buchs. Nach mehreren Besuchen brachte sie den Wildvogel dazu, sie als Beobachterin zu ertragen. Doch zu mehr als einem kurzen Blickkontakt liess sich die Eule nicht bewegen, bald verlor sie das Interesse, verfiel in Lethargie und wandte sich wieder ab. Und die Künstlerin konstatiert: «Das Experiment ist gescheitert. Die Eule blieb mir fremd, ich kam ihrem Wesen nicht näher. Die Weisheit, die wir ihr zuschreiben, ist eine menschliche Eigenschaft. Weisheit ist unsere eigene Aufgabe, nicht eine, die wir dem Tier unterjubeln können.»
Metaphern überdauern Jahrtausende, doch ungeprüft werden sie zu reinen Klischees. Dafür bietet Palla im Video ein sprechendes Bild. Hier ist der Vogel der Weisheit festgezurrt. In dem Moment, in dem er sich zu befreien versucht, verflüchtigt er sich.
Für die alten Griechen war Weisheit vor allem Schlauheit, Glück und Reichtum. Die Eule war der Göttin Athene zugeordnet und prangte auf der führenden Währung Athens, der Tetradrachme. Für uns hat diese Weisheit eine andere Färbung. Wir denken weniger an äussere als an innere Kräfte, an Klugheit, Lebenserfahrung und Reife. Doch was das im Konkreten bedeutet, das werden wir von Pallas Eule nicht erfahren.



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 10  2013
Autor/in Claudia Jolles
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=130911145939TVX-0
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.