Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Hinweis
10.2013




Kyburg-Buchegg : Glück gehabt


von: Alice Henkes

  
Beatrice Bader · Trautes Heim, 2013, Skizze zu einer Installation mit Beleuchtung


Alle zwei Jahre lädt Béatrice Bader Kunstschaffende ein, sich mit geografischen und gesellschaftlichen Strukturen der Buechiberg-Region im Raum Solothurn zu beschäftigen. Die Projektreihe trägt den aus den Sozialwissenschaften entlehnten Titel ‹Feldforschung›. In diesem Jahr erforschen zehn Künstler/innen das Glück und seine Kurzlebigkeit. Dabei geht es vor allem um das kleine Glück im Alltag. Der Ausstellungstitel ‹Glück gehabt› erinnert an die Unfälle mit gutem Ausgang. Simone Zaugg hat Artikel glimpflich verlaufener Unfälle gesammelt, auf Plakate gedruckt und aus den zerknüllten Plakaten einen Papierberg aufgehäuft, in dem ein paar Banknoten versteckt sind, wie das Glück im Unglück. Das Duo data beglückt Anwohner des Buechibergs, indem es kleine Arbeiten wie Unkraut jäten übernimmt. Im Gegenzug bitten die Künstlerinnen Daniela Petrini und Tanja Trampe die Beschenkten, Fragebögen zu Glück und Unlust im Arbeitsleben auszufüllen. So entsteht eine Mini-Studie zur Lebenszufriedenheit am Ausstellungsort. Andere Arbeiten wenden sich ans Publikum, wie der Glücksautomat, mit dem Barbara Serfoezoe Fragen nach der Käuflichkeit des Glücks ironisch reflektiert.

Bis: 06.10.2013



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 10  2013
Ausstellungen FeldForschung - Glück Gehabt [01.09.13-06.10.13]
Institutionen Schloss Buchegg [Kyburg/Schweiz]
Autor/in Alice Henkes
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=1309180950388NL-20
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.