Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Hinweis
1/2.2014




Freiburg/Br : Spaces


von: Yvonne Ziegler

  
Patrick Rohner: Nr. 427, 2010/13, Nr. 401, 2009/13, Nr. 420, 2010/13 ©ProLitteris. Foto: Bernhard Strauss


Mit ‹Spaces› rundet der Kunstraum Alexander Bürkle seine diesjährige Befragung des Bildes ab: Weniger das Objekt an der Wand als vielmehr der Raum als gedachte Bildlichkeit steht nunmehr im Zentrum. Unter den zehn Künstler/innen befinden sich auch drei Schweizer: Während Lori Hersberger im dunklen Raum spiegelnde Bodenplatten zerschmettert und rahmenartige Leuchtstoffröhren reflektieren lässt, schichtet Patrick Rohner Farbmaterial übereinander, trägt es ab und ergänzt andernorts, schafft im Raum stehende Farbnatur auf Leinwand, deren Oberfläche visuell und haptisch anspricht. Reto Boller hingegen präsentiert silbrige Klebefolie auf rotem Noppenfussboden an Dachlatte vor der Wand hängend. Hier stülpt sich nicht nur jede Noppe in den Realraum, zugleich wirft die Folie das Licht zurück und bezieht das Publikum schemenhaft reflektierend ein. Das Spiel von Bild und Raum setzt sich fort, wenn Paul Schwer seine Bildstrukturen einer durchbrochenen Rampe gleich im Saal verkeilt oder Camill Leberer modular aufgebaute Installationen aus Bild- und Glasfeldern erfindet, die Innen und Aussen, Transparenz und Dichte thematisieren. Angesichts dieser frischen Werke sei an Lucio Fontana erinnert, der einst mit seinen ‹concetti spaciali› das Bild durch den einfachen Schnitt in die Leinwand in den Raum erweiterte.

Bis: 02.03.2014



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 1/2  2014
Ausstellungen Spaces [27.10.13-02.03.14]
Institutionen Kunstraum Alexander Bürkle [Freiburg/B/Deutschland]
Autor/in Yvonne Ziegler
Künstler/in Lori Hersberger
Künstler/in Patrick Rohner
Künstler/in Reto Boller
Künstler/in Paul Schwer
Künstler/in Camill Leberer
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=140108091837ACQ-22
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.