Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Hinweis
6.2014




Bolzano : Hannes Egger


von: Karlheinz Pichler

  
Hotel Cubo. Foto: Luca Meneghel


2003 realisierte der Künstler Alberto Garruti für das Museion einen Kubus mit einer Seitenlänge von jeweils drei Metern. Seither benutzt das Museum den Raum, um Objekte aus der eigenen Sammlung inmitten einer Wohnanlage zu präsentieren, oder lädt Kunstschaffende ein, ihn mit einer ortsspezifischen Arbeit zu bespielen. Aktuell ist dies Hannes Egger (*1981). Dieser funktionierte das «Mini-Museion» kurzerhand in ein Hotel um und signalisiert dies mit einer weitum sichtbaren Tafel. Kunstinteressierte können den Raum buchen, darin übernachten und von hier aus eine Audioguide-Tour durch das umliegende Stadtviertel starten. Handtuch, Schlafmaske, Hotel-Patschen - alles was ein Touristenherz begehrt - liegen bereit. Die Nachfrage sei gross, das ‹Hotel Cubo› ist bereits ausgebucht.
Von 1938 bis 1941 wurden in diesem Stadtteil Arbeitersiedlungen errichtet und dann in den Neunzigerjahren wieder abgerissen und durch neue Wohnblöcke ersetzt. Egger hat die Geschichte des Ortes in einem Audioguide nachgezeichnet, lässt Bewohner/innen zu Wort kommen. ‹Hotel Cubo› kann als Erweiterung seiner Arbeitsserie ‹Perform yourself› angesehen werden, in der er Elemente wie Tanzböden oder Lesepodeste errichtet, auf denen sich Menschen in Szene setzen können. Im Falle des ‹Hotel Cubo› heisst dies: Die Gäste kommen ins Museum, werden Teil der Installation und tragen diese als lebendiges Kunstwerk via Audio-Guide zurück in die Stadt.

Bis: 29.06.2014



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 6  2014
Ausstellungen Hannes Egger [16.04.14-29.06.14]
Institutionen Museion [Bolzano/Italien]
Autor/in Karlheinz Pichler
Künstler/in Hannes Egger
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=1406040933493GX-27
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.