Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Hinweis
9.2014




Spiegelung auf dem Wasser


von: Niklaus Oberholzer

  
Hans Emmenegger · Spiegelung, 1908/09, Öl auf Leinwand, 85,5x150,5 cm, Kunstmuseum Luzern, Depositum der Best Art Collection


Vergessen ist der Luzerner Hans Emmenegger (1866-1940) nicht, eher ein Geheimtipp. Er pflegte intensive Künstlerfreundschaften, war informiert und kulturpolitisch aktiv, doch zu Lebzeiten gelang ihm kein Durchbruch. Man mag vor seinen Werken an Realisten, an Böcklin, an Postimpressionisten, an Vallotton, an Futuristen denken - und sich ebenso immer wieder der eminenten Differenzen bewusst werden. Man staunt über die Leuchtkraft seiner Farbgebung in den Landschaften und zugleich über die melancholisch-einsame Atmosphäre, die sich über manche dieser Werke legt, über die Präzision seiner Stillleben und die Magie, mit der er einfache Gegenstände auflädt, über die Hingabe, mit der er sich über seine Seherlebnisse vor Schneefeldern malerisch Rechenschaft gibt. Und man staunt über seine Experimentierfreude in der malerischen Umsetzung von Bewegung - des Vogelflugs, des russischen Wirbeltänzers, des flimmernden Spiegelbildes des Dampfschiffs - und darüber, dass ihm in diesen, seinen avanciertesten Werken lange jede Gefolgschaft verweigert wurde. Emmenegger ging mit Überzeugung seinen Weg. Nun verschafft ihm der Kurator Heinz Stahlhut mit einer schön gestalteten Ausstellung neue Aufmerksamkeit. So umfassend war Emmenegger noch nie zu begegnen.



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 9  2014
Ausstellungen Hans Emmenegger [05.07.14-12.10.14]
Institutionen Kunstmuseum Luzern [Luzern/Schweiz]
Autor/in Niklaus Oberholzer
Künstler/in Hans Emmenegger
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=140824115506YI0-27
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.