Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Hinweis
10.2014




Luzern : Martina Böttiger


von: Niklaus Oberholzer

  
Martina Böttiger · Gästinnenzimmer 2, 2014, Tuschezeichnung


Markus Hilfikers Galerie: Ein weis­ser Raum mit grosser Fensterfront. Die klar bemessenen Dimensionen des Galerieraums verlangen eine Beschränkung aufs Wesentliche: Es geht darum, Weniges zu bester Wirkung zu bringen. Gegenwärtig ist hier die Baslerin Martina Böttiger (*1980) mit ihrer ersten Einzelausstellung zu Gast. Sie bedient sich verschiedener Medien und zeigt nun grossformatige Tuschezeichnungen sowie in einer verspiegelten Vitrine glasierte Tonobjekte. Die zwei Betätigungsfelder weisen in ganz unterschiedliche Richtungen, als ginge es Böttiger darum, die eigenen gestalterischen Möglichkeiten auszuloten und sich nicht auf einen möglichen Weg festzulegen. Die Pinselzeichnungen in blasser Tusche handeln von Interieurs, biederen Schlafzimmern, wie man sie in bescheidenen Hotels vorfinden mag. Die expressiven und trotz ihrer kleinen Dimension beinahe opulent wirkenden Tonobjekte, die im Glasschrank die Rolle von Preziosen zu spielen scheinen, sind organisch geformte kleine Gefässe, die man mit Geborgenheit oder gar mit einer Art Nestwärme in Verbindung bringen mag - was dann allenfalls als Gegensatz oder Ergänzung eine Brücke schlagen könnte zu den gezeichneten Interieurs und ihrer blassen Leere oder zur Banalität und Trivialität ihrer Ausstattung.

Bis: 11.10.2014



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 10  2014
Ausstellungen Martina Böttiger [03.09.14-11.10.14]
Institutionen Hilfiker Kunstprojekte [Luzern/Schweiz]
Autor/in Niklaus Oberholzer
Künstler/in Martina Böttiger
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=1409261138503SJ-35
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.