Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Hinweis
10.2014




Venezia : Lifting the Curtain


von: Eva Kratka



Grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen Architekt/innen aus Österreich, Polen, der ehemaligen Tschechoslowakei, Ungarn, Slowenien, Kroatien, Serbien, Bosnien und Herzegowina, Montenegro und Mazedonien bilden den geografischen Rahmen der Ausstellung mit dem Titel ‹Lifting the Curtain: Central European Architectural Networks›, die als eine kollaterale Ausstellung der 14. Internationalen Architekturausstellung realisiert wurde. Mit Fokus auf die Wiederentdeckung der Architekturgeschichte des 20. Jahrhunderts stellt die Ausstellung eine der ersten einheitlichen Darstellungen der mitteleuropäischen Architekturgeschichte dar. Sie zielt darauf ab, einzelne Geschichten und Metaphern deutlich werden zu lassen, die ein gemeinsames Klima und entsprechende Netzwerk schaffen. Das Konzept widerspiegelt sich auch in der Ausstellungsarchitektur: Eine Landschaft mit Themenclustern bildet eine horizontale Inselgruppe. Daraus steigen einige vertikale Dominanten auf. Diese stehen nicht nur für die Bewegungen der Avantgarde, für die bekanntesten Protagonisten und deren Projekte, sondern auch für wiederkehrende gemeinsame Themen, interdisziplinäre Konvergenzen zwischen Architektur und Kunst oder die Rolle von Publikationen und Zeitschriften, die den Diskurs zur Moderne in den postsozialistischen Ländern bis heute prägen.

Bis: 23.11.2014



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 10  2014
Ausstellungen Lifting The Curtain [07.06.14-23.11.14]
Institutionen Officina delle Zattere [Venezia/Italien]
Autor/in Eva Kratka
Link http://www.ce-arch.net
Link http://www.t-r-a-c-e.net
Link http://www.labiennale.org/en/architecture/news/22-04.html
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=140926120257GX3-47
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.