Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Artikel
SWISS ART AWARDS 2014


Léa Fluck :


Vorwort

Liebe Leserinnen und Leser



Als Einstieg in den Katalog der Preisträgerinnen und Preisträger der Schweizer Kunstpreise möchten wir Ihnen einige Fakten zu den Swiss Art Awards in Erinnerung rufen, die 2014 das 20-jährige Jubiläum ihrer Präsenz an der Art Basel feiern konnten.
Die Ausstellung Swiss Art Awards ist die alljährlich meistbesuchte Präsentation von Schweizer Kunstschaffenden. Wir stellen erfreut fest, dass ihr Erfolg konstant wächst. Fast 10 000 Besucherinnen und Besucher haben dieses Jahr die Werke des Schweizer Kunstwett­bewerbs besichtigt. Bei der Gründung der Swiss Art Awards 1899 hatte der Wettbewerb zum Ziel, die Qualität der Schweizer Kunst zu verbessern. Heute ist er eine Plattform für die interessantesten und aktuellsten künstlerischen Entwicklungen der Schweiz.
Unterstützt von fünf externen Expertinnen und Experten der Bildenden Künste, der Medienkunst und der Architektur wählt die Eidgenössische Kunstkommission aus den eingereichten Dossiers die Kandidaturen für die Schweizer Kunstpreise aus. Dieses Jahr wurden zwei Neuerungen eingeführt.
Die zwanzig Auszeichnungen im Jahr 2013 wurden auf zehn reduziert, was die Sichtbarkeit der prämierten Künstlerinnen und Künstler deutlich verbessert hat. Diese stärkere Fokussierung wird von einer weiteren Änderung begleitet: Um die Ausstellungsbedingungen zu optimieren, erhielten alle Teilnehmenden 5000 Franken zur Deckung ihrer Ausgaben. Wie erhofft, erhielten wir so eine grössere Anzahl an eigens für die Swiss Art Awards geschaffenen Werken. Das speziell für die Ausstellung entwickelte Architekturkonzept ermöglicht ausserdem eine neue räumliche Verteilung der ausgestellten Werke und verbessert die Orientierung in der Halle.
Die Zusammenarbeit mit einer Kommunikationsagentur führte zudem zu einer stärkeren Medienpräsenz des Wettbewerbs sowie seiner Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
Abschliessend möchten wir Ludovic Balland/Typography Cabinet danken, der zum dritten und letzten Mal die grafische Gestaltung dieses Katalogs umgesetzt hat.
Seien Sie herzlich eingeladen zur nächsten Vernissage der Swiss Art Awards am 15. Juni 2015. Wir freuen uns auf Sie!
Léa Fluck, Sekretärin Eidgenössische Kunstkommission Bundesamt für Kultur BAK, Sektion Kulturschaffen, Verantwortliche Kunstförderung



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 14  2014
Autor/in Léa Fluck
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=1412162243275AD-1
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.