Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Hinweis
1/2.2015




Lugano : Annaïk Lou Pitteloud


von: Hans Rudolf Reust

  
Annaïk Lou Pitteloud · Esercizio sullo stato attuale, 2014, Ausstellungsansicht


Raumkonventionen organisieren weit mehr als unsere physische Mobilität.Sie bestimmen nicht zuletzt unsere Wünsche und Machtdispositive. Annaïk Lou Pitteloud (*1980, Lausanne) befragt deren Wirkung mit einem Gedankenspiel am eigenen Leib: Wer den ersten fensterlosen White Cube in der Ala Est betritt, sieht sich in einem geometrisch vermessenen Raum, in dem mit den Primärfarben die drei Gewalten einer modernen Demokratie markiert sind: Legislative, Exekutive und Judikative. Dieser modellhaft abstrahierte politische Raum findet sich im zweiten White Cube von doppelter Länge identisch ausgezeichnet, so dass ein immenses Restvolumen ausgegrenzt bleibt. Die schrägen schwarzen Bänder an den Wänden, die dieses vierte Segment bezeichnen, lassen den kartesianischen Raum taumeln. Übertragen auf die politische Trigonometrie wird die destabilisierende Wirkung dessen, was das Modell nicht vorsieht, zur physischen Gewissheit und Gewalt. Der Titel ‹Übung über den gegenwärtigen Zustand› versteht sich nicht ohne ein Augenzwinkern, ebenso wie der Untertitel: ‹Schema, anzuwenden auf zwei zusammenhängende Räume, deren Dimensionen eine gewisse Ähnlichkeit haben›. Die Ähnlichkeit mit aktuellen politischen Verhältnissen ist rein zufällig - diejenige mit Konzeptkunst ist hoch bewusst.

Bis: 01.02.2015



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 1/2  2015
Ausstellungen Annaïk Lou Pitteloud [23.11.14-01.02.15]
Institutionen MASI/Palazzo Reali [Lugano/Schweiz]
Autor/in Hans Rudolf Reust
Künstler/in Annaïk Lou Pitteloud
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=150108225523UVA-34
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.