Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Hinweis
6.2015




Bern : Traumdepot


von: Alice Henkes

  
Andreas Wiesmann · Holzschnitte; Schang Hutter · Skulpturen, Ausstellungsansicht 2015


Der Name der Ausstellung ‹Traumdepot› klingt ein wenig prätentiös, ist den Kuratorinnen Utel Winselmann Adatte und Marianne Reich aber ganz ehrlich von der Seele gesprochen. Eher zufällig stiessen die beiden, als sie im vergangenen Jahr eine grosse Ausstellung zum 80. Geburtstag von Schang Hutter einrichteten, auf das leerstehende Tramdepot in Bern Burgenziel, das sich als wahrhaft traumhafter Ort für zeitgenössische Grossplastiken erwies. Da der geplante Abriss des Gebäudes sich noch verzögert, haben die Kuratorinnen in diesem Sommer eine neue Ausstellung im Tramdepot eingerichtet. Motto und verbindendes Element der Schau ist das Material Holz, das von den 21 beteiligten Künstlerinnen und Künstlern aus dem Kanton Bern in unterschiedlichster Weise bearbeitet und gestaltet wird. Max Roths fragile, graphitgeschwärzte Boote und Häuser finden sich in nächster Nähe zu den grob geschnitzten amöbenartigen Figuren von Werner Neuhaus und den möbelartigen Objekten von Christian Ryter, die mit ihren verspielten Formen an Fabeltiere erinnern. Elegant abstrakte Objekte von Katharina Wackermann begegnen den handwerklich präzisen Holzschnitten von Andreas Wiesmann. In ihrer enormen Vielfalt und Breite zielt die grosse Ausstellung vor allem darauf ab, zu zeigen, was mit Holz alles machbar ist.

Bis: 28.06.2015



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 6  2015
Autor/in Alice Henkes
Link http://www.traumdepot.ch
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=150528170248830-18
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.