Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Hinweis
6.2015




Wettingen : Christian Rothacher


von: Corinna Marchand

  
Christian Rothacher · Fontana, der als erster durch die Leinwand gesprungen ist; uns bleiben die Feuerringe, 1978, 4-teilig, ca. 44x73x63 cm, Galerie Marlene Frei, Zürich


Nach einem fulminanten Sprung in die internationale Kunstmanege hat sich Christian Rothacher (*1944-2007) in den Siebzigerjahren vom Kunstmarkt zurückgezogen. Als Protagonist der jungen Schweizer Avantgarde erprobte er den Ausstieg aus dem Bild u.a. mit Zündschnurbildern. Als Feuerspeier inszenierte er sich als Jugendlicher in der Aarauer Altstadt und 1970 bot er eine spektakuläre Performance, in deren Verlauf er auf Bildträgern montierte Lunten in Brand setzte. Sein Kunstverständnis stellt sich gegen den Formalismus einer vom Leben losgelösten Kunst. Das Gluri Suter Huus zeigt nun das Schlüsselwerk. Die zierliche Installation ‹Fontana, der als erster durch die Leinwand gesprungen ist; uns bleiben die Feuerringe› reflektiert die Schwierigkeit, ständig Neues erfinden zu müssen. «Was können wir dafür, dass wir in eine Zeit hineingeboren wurden, wo jeder schöne Gedanke doppelt und dreifach besetzt ist?», schreibt Rothacher. Fontanas Avantgarde-Leistung wird von ihm zwar honoriert, aber als zu zahm bewertet, da sie lediglich ein geistiges Wagen darstellt. In Objekten, Aquarellen und Papier­arbeiten ist Rothachers Absage an die autonome Kunst, die primär sich selbst reflektiert, mit Witz, Poesie und handwerklicher Perfektion zu entdecken.

Bis: 28.06.2015



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 6  2015
Ausstellungen Christian Rothacher [31.05.15-28.06.15]
Institutionen Galerie im Gluri Suter Huus [Wettingen/Schweiz]
Autor/in Corinna Marchand
Künstler/in Christian Rothacher
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=150528170248830-30
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.