Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Hinweis
10.2015




Baden : Paradiesgärten


von: Feli Schindler

  
Gerda Steiner & Jörg Lenzlinger · cockaigne, Video 2014. Foto: Trudelhaus Baden


Es mutet ein bisschen wie im Schlaraffenland an, wenn feiste Hühner durch rote Spaghetti, saftige Kräuter und lilafarbenen Flieder streifen. Das Künstlerpaar Gerda Steiner (*1967, Ettiswil) und Jörg Lenzlinger (*1964, Uster) hat seinen Hühnern ein knallbuntes Paradies geschaffen und sie dabei mit der Standkamera gefilmt. Wie das Federvieh zu Beginn des Videoloops ‹cockaigne› allmählich aus der bunten Pflanzenwelt auftaucht, wirkt schon sehr komisch. Wie sich die Hühner weder von eingefärbten Teigwaren noch von künstlichen Bonbons betören lassen, sondern hartnäckig nach Essbarem auf dem Boden picken und am Ende einem den Hintern entgegenstrecken, hat Unterhaltungswert. Im Paradies, so lautet wohl die Botschaft, muss man sich schon zu bedienen wissen. Und darauf versteht sich das Wesen Mensch bekanntlich gut: Christian Greutemann, Gastkurator der Gruppenschau ‹Paradiesgärten›, weiss jedenfalls zu berichten, dass die von den glücklichen Hühnern gelegten Eier an der Art Basel reissenden Absatz fanden. Jörg Lenzlinger und sechs weitere Künstler/innen interpretieren im Trudelhaus den Garten Eden und seine (Ab)Arten. Dass man dabei vom Paradies über den fleischgewordenen Sündenfall Elisabeth Eberles in Marianne Engels Naturkosmos mit eingegipsten Hasenkadavern aufsteigt, ist so skurril wie anregend.

Bis: 18.10.2015



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 10  2015
Ausstellungen Paradiesgärten [20.08.15-18.10.15]
Institutionen TRUDELHAUS Ausstellungsraum [Baden/Schweiz]
Autor/in Feli Schindler
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=150923135304QPU-20
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.