Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Hinweis
10.2015




Zürich : Howard Hodgkin


von: Alice Henkes

  
Howard Hodgkin · Night, 2011-2012, Öl auf Holz, 52,4x61,3x2,5 cm


Howard Hodgkin (*1935) begreift sich als poetischen, nicht als abstrakten Maler. Der britische Künstler dichtet mit leuchtenden Farben auf überraschend kleinen Formaten, die eher mit den detailverliebten alten Meistern als der flächenvesessenen Gegenwartskunst verwandt zu sein scheinen. Das Bild ‹Night› bspw. misst überschaubare 52,4x61,3 cm und ist damit ganz auf das menschliche Gesichtsfeld ausgerichtet. Auch die Struktur der Bilder erinnert an das klassische Tafelbild: Hodgkin, der unter anderem mit dem Turner Prize ausgezeichnet wurde, malt auf Holztafeln mit flachen Rahmen, die ebenfalls als Malgrund dienen. Seine Bildgestaltung nimmt die Form von Platte und Rahmen auf und überträgt sie in Farbe. Im bereits genannten Bild ‹Night› zeichnet ein breiter Streifen in leuchtendem Smaragdgrün die rechteckige Form des breiten Holzrahmens nach und umschliesst ein Rechteck aus einem flammenden Gemisch aus Gelb und Rot. Diese Rot-Gelb-Melange bildet wiederum einen breiten Farbrahmen für den eigentlichen Kern des Bildes. In diesem Nukleus, von den Umrahmungen behütet wie ein besonderer Schatz, befindet sich ein dunkles, olivgrünes Rechteck aus dick aufgetragener Farbe. So entstehen Farbräume, die von Empfindungen und Erinnerungen des Künstlers erzählen.

Bis: 25.10.2015



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 10  2015
Ausstellungen Howard Hodgkin [28.08.15-25.10.15]
Institutionen Andres Thalmann [Zürich/Schweiz]
Autor/in Alice Henkes
Künstler/in Howard Hodgkin
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=150923135304QPU-44
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.