Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Hinweis
12.2015




Basel : Cy Twombly


von: Hans-Dieter Fronz

  
Cy Twombly · Untitled (Roma), 1961, Öl, Wachs­kreide und Bleistift auf Leinwand, 248,5x 304 cm, Courtesy Daros Collection, Schweiz


Die kleine konzentrierte Schau von Cy Twombly (1928-2011) zeigt den museums­eigenen Werkblock des in Rom verstorbenen Amerikaners, ergänzt um Leihgaben der Emanuel-Hoffmann-Stiftung und der Daros-Collection. Die Bilder aus den Fünfziger- bis Siebzigerjahren gruppieren sich um das erstmals ausgestellte, grossformatige Gemälde ‹Untitled› von 1969, das vor vier Jahren als Schenkung des Basler Architektenehepaars Steib in die Sammlung kam. Zeigt das früheste Gemälde ‹Untitled›, 1954, Twombly noch im Bannkreis des abstrakten Expressionismus, so weist ‹Arcadia (Roma)› von 1959 bereits die für das reife Werk charakteristischen skripturalen Elemente auf. In ‹Study for Presence of a Myth› vom selben Jahr treten bildliche und zeichenhafte Elemente hinzu. Mit ihren Grafismen in Bleiststift und Wachskreide auf hellem Grund lassen die Bilder an Skizzen, flüchtige Notate, auch an Graffiti denken. Die Schenkung - ein kleines Rechteck mit Schraffuren, ein Fenster in einem Meer von Weiss - überrascht durch minimalistische Reduktion; ein weiteres Grossformat durch den Einsatz von Fleischfarbe und grafisch-dionysischer Sinnlichkeit. Noch stärker bezeugen die Skulpturen Twomblys ausgeprägtes Interesse an archaischer Antike.

Bis: 13.03.2016



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 12  2015
Ausstellungen Cy Twombly [12.09.15-13.03.16]
Institutionen Kunstmuseum Basel/Gegenwart [Basel/Schweiz]
Autor/in Hans-Dieter Fronz
Künstler/in Cy Twombly
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=15112723423340Q-21
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.