Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Hinweis
3.2016




Merseburg : Valentin Magaro


von: Lucia Angela Cavegn

  
Valetin Magaro · Ohne Titel, 2015, Acryl auf Holz, 140x200 cm ©ProLitteris


Das vergangene Jahr endete für den Winterthurer Künstler Valentin Magaro (*1972, Münsterlingen) erfolgreich: So erwarb die Stadt Winterthur ein herausragendes grossformatiges Gemälde ‹Ohne Titel›, 2015, und der Kanton Zürich eine Serie dazugehöriger Entwurfszeichnungen. Ebenso erfreulich begann für ihn das neue Jahr - mit einer Ausstellung in Merseburg und einer kleinen, von Peter Stohler im Rahmen eines Neujahrsapéros veranstalteten Schau mit neuen Arbeiten zum chinesischen Jahr des Affen.
Magaros Ausstellung in Merseburg findet in der 2006 ins Leben gerufenen Willi-Sitte-Galerie statt, die dem bekannten DDR-Künstler gewidmet ist und sich auf die Präsentation gegenständlicher Kunst spezialisiert hat. Magaros (alp-)traumhafte Kompositionen setzen sich aus realistischen, der modernen Lebenswelt entnommenen Elementen zusammen, die in absurde Sinnzusammenhänge gebracht werden. Die verdichteten und verschachtelten Räume wirken labyrinthisch; der akribisch genaue Malstil löst seelisches Unbehagen aus. Die in Zusammenarbeit mit der Kuratorin Sarah Rohrberg konzipierte Einzelschau ist Magaros bisher grösste ausserhalb der Schweiz.

Bis: 15.04.2016



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 3  2016
Ausstellungen Valentin Magaro [24.01.16-15.04.16]
Institutionen Willi-Sitte-Galerie [Merseburg/Deutschland]
Autor/in Lucia Angela Cavegn
Künstler/in Valentin Magaro
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=160220161449A7L-29
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.