Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Editorial
4.2016




Spuren eines fein skalierten Biotops


  


Einzelne Ausstellungen schärfen unseren Blick, bevor wir sie besucht haben. So diejenige von Christian Ratti im Kunsthaus Langenthal. Denn er ist bekannt für seine faunistisch-botanischen und industriegeschichtlichen Stadtführungen. Erwartungsvoll laufen wir vom Bahnhof Richtung Kunsthaus - Gärten entlang, bepflanzt mit Schneeglöckchen, Primeln, Forsythien sowie Kirschlorbeer-, Buchs- und Thujahecken. Trotz spriessendem Grün wirkt die botanische Vielfalt limitiert, zu streng gehegt und eingehagt.
Im Kunsthaus angekommen, zeigt sich die Natur vielfältiger und durchlässiger. Verbindende Pfeile überall. Mit einer Taschenlampe lässt uns Ratti durch das Gitter eines Gullydeckels in einen nachgebauten Kanalschacht leuchten. Dort steigt uns auf einer schmalen Rampe ein Frosch entgegen, ein anderer hockt weiter unten, im Dunkeln. Unter einem anderen Dolendeckel flimmert ein Video von Fröschen aller Art: Einer versucht sich mit seinen langen Beinchen an einer glatten Schachtwand hochzuziehen, andere, die den Ausstieg nicht geschafft haben, treiben tot im Wasser.
Ratti richtet unseren Fokus auch auf weitere kaum beachtete Lebewesen. Er legt Holztunnels aus, in denen sie beim Durchtrippeln Spuren hinterlassen - von winzig kleinen Mäusepfötchen und anderen Füsschen. Der Künstler überträgt ihre Abdrücke auf Papier und hängt sie als anschauliche Beweise ihrer Existenz an die Wand. Sich selbst hält er dabei im Hintergrund: «Meine Rolle in diesem Prozedere ist unklar: Brückenbauer?» Auf dem Rückweg kreuzen wir einen Mann in einer Outdoor-Jacke, auf der als Signet eine gigantische Wolfspfote prangt. Wie zierlich wirken dagegen die Abdrücke aus Rattis Tunnel. Und wie subtil weisen sie auf das gefährdete, fein skalierte Biotop, in dem wir leben.



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 4  2016
Autor/in Claudia Jolles
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=160311103945AAT-0
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.