Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Editorial
7/8.2016




Editorial - Schaukeln, parlieren und reflektieren


  
TITELBILD · Pavillon of Reflections, Filmscreening, Manifesta 11, Zürich, 2016. Foto: Wolfgang Traeger


Der Regen scheint niemanden zu stören. Auf dem ‹Pavillon of Reflections›, dem architektonischen Wahrzeichen der Manifesta 11, herrscht an den Tagen der Eröffnung emsiges Kommen und Gehen. Kunstschaffende mit ihren lokalen Gastgebern, angereiste Kritikerinnen und Kritiker, Fachleute und Laien treffen sich auf den leicht schwankenden Planken, schauen sich die Filme an und geniessen den angeblich besten Cappuccino der Stadt.
Auch zwei Wochen später zeigt sich die Plattform belebt. An ­Wochenenden erfasse er bis zu 2000 Gäste pro Tag, konstatiert der junge Mann beim Eingang und lässt seinen Zähler Besucherin um Besucher weiterklicken. Von der Tribüne aus schauen ­einige auf den Screen, andere beaufsichtigen ihre sich ins Wasser stürzenden Kinder oder steigen auf das Oberdeck und lassen den Blick über den See in die Ferne schweifen. Die Balkenstruktur wirkt transparent und unaufdringlich und ebenso ungezwungen bewegen sich die hier anwesenden Leute.
Wer weiss, wie hürdenreich die Realisierung von Projekten im öffentlichen Raum ist, staunt über die geräuscharme Umsetzung dieses komplexen Baus. Wer je erfahren hat, wie harzig praxisorientierte Kooperationen mit Hochschulen sein können, freut sich über das von dreissig ETH-Studierenden unter Leitung von Tom Emerson erdachte und realisierte Werk. Und wer auch schon über die wachsende Egomanie in der Kunst-, Architektur- und Designs­zene seufzte, beobachtet dankbar die anonyme, selbstverständliche und doch markante Präsenz dieser vielseitig nutzbaren Struktur. Ganz offensichtlich stand hier die Arbeit im Team im Vordergrund. Ja: Besonderes gelingt, wenn nicht nur zählt, «What people do for money», sondern wenn sich damit auch ein ideelles kollektives Engagement verbindet.



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 7/8  2016
Autor/in Claudia Jolles
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=16070710224578X-0
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.