Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Hinweis
7/8.2016




Baden : Claudia Breitschmid


von: Feli Schindler

  
Claudia Breitschmid · Grosser Mammutzahn, 2016, Siebdruck auf Inkjet


Wer im Estrich Ordnung schafft, begibt sich oft auf Erinnerungsreise. Nicht so die Fotokünstlerin Claudia Breitschmid (*1983, Aarau). Sie holt Sammlungsgegenstände vor die Linse, die nicht in den Ausstellungskontext eingebunden sind. Das heisst, die musealen Objekte werden so abgelichtet, wie sie im Depot des Historischen Museums Baden anzutreffen sind: auf verzinkten Gestellen oder Holzpaletten, fein säuberlich mit Etiketten versehen oder in Luftpolsterpapier eingewickelt. Wenn also ein edler Bürger hinter einem giftgrünen Kistchen wehrlos in der Horizontalen liegt, wenn gerollte Stadtpläne tolle Abstraktionen ergeben oder wenn sich ein Mammutzahn wie ein riesiges Haustier auf synthetischem Schaumstoff kuschelt, dann verschwindet der geschichtliche Background im Diffusen wie der mit Siebdruck veränderte Hintergrund auf den Fotografien. Holzleisten, Palette und Verpackungsmaterial verleihen der gewitzten Gesamtinstallation im Melonenschnitz etwas wunderbar Werkstatthaftes. «Ist die antike Kommode im Depot bedeutungsvoller als die meiner Grossmutter?» steht irgendwo auf geschreddertem Papier geschrieben. Von wegen. Das Möbel mutiert zum Readymade der Neuzeit.

Bis: 07.08.2016



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 7/8  2016
Ausstellungen Claudia Breitschmid [19.03.16-07.08.16]
Institutionen Historisches Museum [Baden/Schweiz]
Autor/in Feli Schindler
Künstler/in Claudia Breitschmid
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=160707132709J1Y-20
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.