Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Hinweis
9.2016




Winterthur : Woods & Galimberti


von: Claudia Jolles

  
Palolo Woods & Gabriele Galimerti · Ein Gast geniesst den Pool des Marina Bay Sands Hotel im Finanzviertel von Singapur, 2015


Unsere Vorfahren stellten sich das Paradies noch als umzäunten Garten vor. Wir Heutigen imaginieren es in anderer Form. Für die beiden Fotografen Paolo Woods (*1970) und Gabriele Galimberti (*1977) begannen die Überlegungen 2012 beim Öffnen der jährlichen Steuerrechnung. Für den Italiener Galimberti betrug sie fünfzig Prozent seines Einkommens. Der Gedanke lag nahe: Wieso nicht ein Konto in einer der bekannten Steueroasen eröffnen. Ja, wieso nicht? Die Recherchen führten die beiden quer über den Globus zu zahllosen Offshore-Zentren, von den Cayman zu den Virgin Islands, von Delaware nach Singapur, von Haiti nach Liechtenstein... Die Aufnahmen zeigen tropische Palmenstrände, kühl glitzernde Tresorräume, obszön teure Büros, trostlose Hotelzimmer und - auf der Gegenseite - die käfigartigen Verschläge der für die Grossfirmen tätigen Billiglohnarbeiter. Im April 2016 sind mit den Panama-Papers der Kanzlei Mossack Fonseca elf Millionen neue Evidenzen für diese oft legalen, doch volkswirtschaftlich fatalen Steuerpraktiken ans Licht gespült worden. ‹The Heavens. Annual Report› von Woods & Galimberti liefert dazu eine sprechende Bildspur und führt uns Protagonisten und Schauplätze dieser virtuellen Schattenwirtschaft vor Augen.

Bis: 08.10.2016


Künstlergespräch mit Serge Michel (Le Monde), Keystone, Grubenstr. 45, Zürich, 26.8., 12.15 Uhr



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 9  2016
Ausstellungen Gabriele Galimberti, Paolo Woods [26.08.16-08.10.16]
Institutionen COALMINE Forum für Dokumentarfotografie [Winterthur/Schweiz]
Autor/in Claudia Jolles
Künstler/in Paolo Woods
Künstler/in Gabriele Galimberti
Link https://panamapapers.icij.org
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=160824151021AGM-36
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.