Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Hinweis
10.2016




Frauenfeld : meer teilen: share more


von: Brita Polzer

  
Petra Mrsa, Eliana Otto, Karl Steffen · prozesshafte, sich verändernde Installation.


«Das gute Leben klingt nach Livemusik, schmeckt nach frisch gebackenen Waffeln und natürlich kommt es ohne Autofahren aus», hiess es vor gut einem Jahr in einem Artikel der deutschen FAZ, in dem zugleich der inflationäre Gebrauch des Begriffspaars «gutes Leben» festgestellt wurde. Auch im Bereich der bildenden Kunst fragt man sich, was es mit dem guten Leben auf sich hat. Im Projekt ‹meer teilen: share more› geht die Reflexion allerdings mit einer Praxis einher und man lässt sich von indigenen Kulturen in den südamerikanischen Anden und deren respektvollem Umgang mit der Natur und dem Gleichgewicht zwischen materiellen und spirituellen Aspekten inspirieren. Künstler/innen aus Europa und Südamerika haben sich im Juli in Zagreb erstmals getroffen, seitdem in kleinen Kollektiven oder grösseren Gruppen den Austausch fortgesetzt und Projekte entwickelt. Referent/innen aus verschiedenen Fachgebieten haben in Kongressen ihre Gedanken zum guten Leben formuliert und zahlreiche Workshops fanden statt. Das Projekt ist zusammen mit Kurator Harm Lux, dem Shed im Eisenwerk als Main Hub, dem Kunstmuseum Thurgau, dem Cinema Luna sowie Partner/innen in Zagreb, Bogotá und Lima entstanden. In einem abschliessenden Gespräch reflektiert Lux das Kuratieren von ‹meer teilen, share more›.

Bis: 30.09.2016


Gespräch 30.9., 19 Uhr



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 10  2016
Ausstellungen meer teilen: share more [13.08.16-07.10.16]
Institutionen Shed im Eisenwerk [Frauenfeld/Schweiz]
Autor/in Brita Polzer
Künstler/in Eliana Otta
Künstler/in Karl Steffen
Künstler/in Petra Mrsa
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=16092223363221F-34
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.