Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Hinweis
12.2016




London : Abstract Expressionism


von: Sonja Gasser

  
David Smith · Star Cage, 1950, bemalter und gebürsteter Stahl, 114x130,2x65,4 cm ©ProLitteris


Die Royal Academy of Arts widmet dem Abstrakten Expressionismus die erste grössere Ausstellung in Grossbritannien nach fast sechzig Jahren. Mehr als 150 Werke von Kunstschaffenden wie Willem de Kooning, Barnett Newman, Joan Mitchell oder Lee Krasner wurden weltweit zusammengetragen und bieten einen guten Überblick über die ab Mitte der Vierzigerjahre in den USA aktiv gewordene Künstlergruppe. Während einige Räume thematisch eingerichtet wurden, sind andere den grossformatigen Gemälden einzelner Künstler wie Jackson Pollock oder Mark Rothko gewidmet. Auch Fotos und Objekte werden gezeigt, so die eher klein wirkenden Skulpturen von David Smith, die sich wie ein roter Faden durch die Ausstellung ziehen. In Europa wurden die abstrakten Expressionisten erstmals bekannt mit der Schau ‹The New American Painting›, die das Museum of Modern Art in New York 1958 zusammenstellte und über sieben Stationen von der Kunsthalle Basel bis in die Tate London touren liess. Hier knüpft die Royal Academy nun an. Von einem Grossereignis wie damals, als die langersehnten Werke endlich in Europa gezeigt werden konnten, kann diesmal nicht die Rede sein. Zu bekannt sind inzwischen die Künstler/innen auch bei uns. Ein Besuch ist dennoch auf jeden Fall empfehlenswert.

Bis: 02.01.2017



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 12  2016
Ausstellungen Abstract Expressionism [24.09.16-02.01.17]
Institutionen Royal Academy of Arts [London/Grossbritannien]
Autor/in Sonja Gasser
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=161126143418AAV-25
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.