Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Artikel
SWISS ART AWARDS 2016


Isabelle Chassot :


Einleitung




Sehr geehrte Damen und Herren
Liebe Leserin, lieber Leser

Die Gründung der Schweizer Kunstpreise, die 1899 zum ersten Mal verliehen wurden, war eine durchaus dringende Mission. Der Architekt Hans Auer, Mitglied der Eidgenössischen Kunstkommission und Gründer des Preises, wollte damit das Niveau der Schweizer Kunst verbessern, das seiner Meinung nach deutlich unter jenem anderer Länder lag. Die Mission ist heute erfüllt: Unser Land ist zu einer Referenz für die zeitgenössische Kunst geworden. Die Schweizer Kunstpreise würdigen herausragendes Schweizer Kunstschaffen und machen es einem breiten Publikum zugänglich.
Die Ausstellung der Swiss Art Awards, die seit 1994 zeitgleich zur Art Basel statt­findet, zieht jedes Jahr ein breites Spektrum an Fachleuten wie auch Amateuren an. Sie bietet Schweizer Kunstschaffenden ein Sprungbrett für den internationalen Kunstmarkt und bringt unsere nationale Kunstszene interessierten Besucherinnen und Besuchern näher. Auch das ist eine Mission des Bundesamtes für Kultur: die Vermittlung von Kunst.

Der Katalog der Swiss Art Awards 2016 ist der zweite Teil einer thematischen Trilogie. Die erste Ausgabe setzte sich mit der Selbstvermarktung auseinander. In diesem Jahr wird neben der Präsentation der Teilnehmenden das Thema der künstlerischen Mobilität behandelt. Der dreiteilige Zyklus findet im Jahr 2017 mit dem Thema der Finanzierung einen Abschluss. Mit diesen Publikationen möchten wir drei wesentliche Aspekte in der Realität der zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstler ins Zentrum rücken - denn das Bundesamt für Kultur will das Kunstschaffen nicht nur mit den Schweizer Kunstpreisen unterstützen, sondern auch indem es die Bedingungen in der zeitgenössischen Kunstproduktion hinterfragt und die Bedürfnisse und Schwierigkeiten der Kunstschaffenden aufgreift.

Ich möchte allen Teilnehmenden, den Preisträgerinnen und Preisträgern der Schweizer Kunstpreise 2016 sowie all jenen, die zu diesem Projekt beitragen, nochmals ganz herzlich gratulieren. Ich freue mich, Sie im Juni 2017 in Basel für die offizielle Eröffnung der nächsten Ausgabe der Swiss Art Awards begrüssen zu dürfen und wünsche Ihnen in der Zwischenzeit eine angenehme Lektüre.

Isabelle Chassot
Bundesamt für Kultur, Direktorin





Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 14  2016
Autor/in Isabelle Chassot
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=161201095412LVP-1
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.