Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Artikel
SWISS ART AWARDS 2016




Sophie Jung (1982) * Luxembourg

Ausbildung in Amsterdam/London/Zürich, arbeitet in Basel/London

  
Driving the Point Home, 2015-2016 Mixed media conglomeration (sculpture, text, audio, performance), dimension variable


Während ihrer vokalen Performance tritt Sophie Jung mit im Raum verteilten Assemblagen aus Alltagsobjekten in einen Dialog und verkörpert eine Frau, die von ihren eigenen Gedanken und den dadurch ausgelösten Assoziationen überwältigt wird. Die Worte folgen dicht aufeinander und ballen sich zusammen, im Rhythmus eines Slams, voll bitterem Humor, und enden schliesslich unweigerlich in einem Schwall. Hinter dieser überbordenden Fülle erscheint plötzlich eine zerbrechliche Person, die jederzeit in den Wahnsinn abgleiten könnte. In dieser zugleich witzigen und tiefgründigen Performance denkt das menschliche Wesen wie eine frenetische Suchmaschine, bis es sich völlig verliert.



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 14  2016
Künstler/in Sophie Jung
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=161201095412LVP-7
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.