Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Hinweis
4.2017




Baden : Painting Desoulation


von: Thomas Schlup

  
El Frauenfelder · Scheune, 2016, Öl, Acryl, Sprühfarben auf Leinwand


David Chieppo (*1973) und El Frauenfelder (*1979) miteinander konfrontiert. Chieppos verletzliche, teilweise nur mit wenigen Strichen angedeutete Figuren treffen über drei Stockwerke hinweg auf die grossflächig gemalten, abweisenden Häuser von Frauenfelder. So steht eine mit kräftigen Spachtelstrichen erbaute Scheune gross und breit in einer weiten Landschaft unter graublauem Novemberhimmel; die Äcker leer, die Felder abgeerntet, kein Vogel in der Luft. Auch das Haus in einem von Chieppos Werken ist geschlossen. Dessen Bewohner haben es verlassen oder halten sich darin versteckt: ‹Home for a Few› aus 29 einfarbig bedruckten Lithografien faltet eine Geschichte auf von kleinen Gestalten, dunklen Wäldern mit Gespenstern und unerreichbaren Schiffen. In vollen und reich aufgetragenen Farben grüssen hingegen die Nymphen im Eingangsgeschoss - nur wer viel Kaffee aus Kartonbechern mit dem grünen Logo einer heute fast omnipräsenten Kette trinkt, wird die Analogien erkennen.

Bis: 23.04.2017



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 4  2017
Ausstellungen David Chieppo, El Frauenfelder [24.02.17-23.04.17]
Institutionen TRUDELHAUS Ausstellungsraum [Baden/Schweiz]
Autor/in Thomas Schlup
Künstler/in David Chieppo
Künstler/in El Frauenfelder
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=1703171715059ZB-25
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.