Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Hinweis
5.2017




Freiburg/B : Marcel Scheible


von: Iris Kretzschmar

  
Marcel Scheible · Sécurité sociale, 105x140 cm FineArtPrint|4Ex+1EA|2016


Wahrnehmung von Realität kann schmerzhaft sein und die Fragilität des Augenblicks bewusst machen. Marcel Scheibles (*1974, Basel) neue Arbeiten umkreisen solche Momente. Der Ausstellungstitel ‹Strewn with cutting flints› - übersät mit scharfen Kieseln - erzählt davon. Das Zitat stammt aus einem literarischen Reisebericht von Robert Louis Stevenson durch die französischen Cevennen und illustriert leitmotivisch die Suche des Künstlers. In Objekten, Grafiken, einem Video und Fotografien wird dieser Prozess sichtbar. Ein Stolpern über belanglose Dinge am Boden lässt Abgründe aufscheinen. Die Kamera fängt die gleichförmige Anordnung von Waschbetonplatten ein. Eine tanzt aus der Reihe, sie ist fragmentiert und gibt den Blick auf das darunterliegende Innenleben frei. Unscheinbares wird sichtbar und erzählt von der trügerischen Beständigkeit der Welt. Was wirkt einsamer als ein verlassenes Kinder­karussell? Auch wenn sich darüber die ‹Sécurité sociale›, 2016, ankündigt, spricht die Fotografie von vorstädtischer Tristesse und Verlorenheit. Acht Lichtbilder, ‹Gold und Silber›, 2017, zeigen mittig geteilte, goldene und silberne Rechtecke. Hinter dem Blendwerk steckt ein aktueller Zeitbezug - es sind Schutzfolien, zum Bergen und Wärmen von Menschen.

Bis: 30.04.2017



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 5  2017
Ausstellungen Marcel Scheible [25.03.17-30.04.17]
Institutionen Kunsthaus L6 [Freiburg/B/Deutschland]
Autor/in Iris Kretzschmar
Künstler/in Marcel Scheible
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=170428164255AKX-34
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.