Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Hinweis
10.2017




Digitale Kunst/Erica Scourti - The Outage


von: Raffael Dörig

  
Erica Scouti · The Outage, 2014


Wir wissen es alle: Wenn wir uns im Netz bewegen, hinterlassen wir Spuren. Freiwillig und unfreiwillig geben wir vieles preis. Besonders wenn wir auf Social-Media-Plattformen aktiv sind, reicht dies ins sehr Persönliche. Das erfolgreichste Social-Media-Unternehmen, Facebook, ist seit über zehn Jahren populär. Viele von uns haben Konten, die sie seit einem Jahrzehnt mit Informationen anreichern, die ohne unser Wissen zu feinsten Profilen unserer Persönlichkeiten werden und für Werbung ausgewertet werden. Dazu kommen Datenleichen verblichener Plattformen und Blogs, in denen sich unsere Biografie spiegelt. Welches Bild sich daraus ergibt, ist schwer vorstellbar. Die griechisch-britische Künstlerin Erica Scourti heuerte Profis aus den Bereichen Datensicherheit und Social Profiling sowie einen Ghostwriter an, um aus ihrem digitalen Fussabdruck ihre Memoiren zu schreiben. Eine ziemlich unheimliche Lektüre, die unter dem Titel ‹The Outage› (der Ausfall oder die Nichtverfügbarkeit) 2014 in Buchform erschien und dabei auch ein gelungener Kommentar zur alten Frage der Unterscheidung von Leben und Werk ist. Raffael Dörig



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 10  2017
Autor/in Raffael Dörig
Künstler/in Erica Scourti
Link http://www.ericascourti.com
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=170924215555AA8-23
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.