Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Hinweis
10.2017




Basel : Anna Dickinson / Adolf Luther


von: Alice Henkes

  
Anna Dickinson · Black Vessel with Gas Pipe and Copper, 2017, 27x22,5 cm. Foto: Robert Hall


Neugier gehört zu den wichtigsten künstlerischen Tugenden. In den Räumen der Galerie von Bartha sind zurzeit Werke zweier Kunstschaffender unterschiedlicher Nationalität und Generationszugehörigkeit zu sehen, deren forschende Lust an der Arbeit mit besonderen Materialien in eine ähnliche Richtung führt. Der Krefelder Jurist und Bildhauer Adolf Luther (1912-1990) war einer der Hauptvertreter der deutschen kinetischen Kunst und Optical Art. Fasziniert vom Licht und seinen energetisch-optischen Eigenschaften, arbeitete Luther mit Glaslinsen und Spiegeln. Er erschuf Objekte, die durch raffinierte Lichtbrechungen und Spiegelungen immateriell wirken, und begann in den Siebzigerjahren mit Laserstrahlen Licht physisch spürbar zu machen. Bis heute haben die Werke nichts von ihrer Faszination verloren.
Parallel werden Objekte der Engländerin Anna Dickinson (*1961) gezeigt. Auch in ihrem Werk spielt Glas eine zentrale Rolle. Es verwandelt sich in den Händen der so experimentierfreudigen wie perfektionistischen Künstlerin in Gefässe von beeindruckender Schönheit, die an Vasen oder Konfektschalen erinnern, sich aber letztlich jeder Funktionalität entziehen. Ihre wahre Bedeutung liegt in der Form und der luziden Makellosigkeit ihrer Oberflächen.

Bis: 21.10.2017



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 10  2017
Ausstellungen Showroom: Anna Dickinson [15.09.17-21.10.17]
Institutionen von Bartha Basel [Basel/Schweiz]
Autor/in Alice Henkes
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=170924215555AA8-26
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.