Links zum Text und die Möglichkeit, diese Seite weiterzusenden, finden Sie am Ende dieser Seite


Hinweis
10.2017




Stampa : Bruno Ritter


von: Céline Gaillard

  
Bruno Ritter · Chiamo Matthias, 2016, ­Gouache, 75x45 cm


Die Ciäsa Granda in Stampa, Heimat der Künstlerfamilie Giacometti, beherbergt neben einer umfangreichen Sammlung von Mineralien und ethnografischen Objekten Werke von Giovanni, Augusto, Alberto und Diego Giacometti sowie von Varlin. In den Sommermonaten präsentiert das Bergeller Kulturzentrum jeweils auch Sonderausstellungen. Dieses Jahr hat der Kunsthistoriker David Wille neue Zeichnungen von Bruno Ritter zusammengestellt. Ritter (*1951, Schaffhausen) lebt seit über dreissig Jahren im Bergell. Nebst der Schau in Stampa ist sein Schaffen gleichzeitig in der Galleria Credito Valtellinese in Sondrio zu sehen. ‹Erzählungen und Geschichte› heisst die Schau in Stampa und vereint Werkgruppen mit (Leidens-)Themen, die mit dem aktuellen wie historischen Bewusstsein der lokalen Talbevölkerung verbunden sind: der existenziellen Bedrohung durch Steinrutsche bspw. oder vergangener Hinrichtungen durch den Galgen. Die expressiven Zeichnungen beziehen ihre Leuchtkraft und Eindringlichkeit aus einem spannungsvollen Verhältnis zwischen kompositioneller Dichte und Offenheit, dem gezielten Einsatz von Komplementärfarben und Weisshöhungen sowie dem fremd anmutenden Bezug auf altdeutsche Meister, so auf den Maler des Isenheimer Altars, Matthias Grünewald.

Bis: 20.10.2017



Links

Anfang Zurück zum Anfang
Ausgabe 10  2017
Ausstellungen Bruno Ritter [01.06.17-20.10.17]
Institutionen Museo Ciäsa Granda [Stampa/Schweiz]
Autor/in Céline Gaillard
Künstler/in Bruno Ritter
Weitersenden http://www.kunstbulletin.ch/router.cfm?a=170924215555AA8-45
Geben Sie diesen Link an, falls Sie diesen Eintrag weitersenden möchten.